Mitgliederversammlung aufgrund der Corona-Situation abgesagt/verschoben

Absage

Aufgrund der aktuellen Situation durch das Corona-Virus wurde von der Stadt Köln heute eine Allgemeinverfügung zum Verbot von Veranstaltungen und bestimmten Gaststätten zur Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz) herausgegeben. Diese verbietet zur Verlangsamung der Ausbreitung sämtliche Veranstaltungen im Kölner Stadtgebiet bis einschließlich 10. April 2020. Aus diesem Grund müssen wir unsere geplante Mitgliederversammlung 2020 aufgrund höherer Gewalt absagen. Weitere Informationen auf der MV2020-Seite.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand

Finanz- und Jahresberichte 2018 vorgestellt

Mitgliederversammlung

In der 2. ordentlichen Mitgliederversammlung des CRPS NRW Köln e.V. wurden am 5. April 2019 die Finanz- und Jahresberichte des Vereins vorgestellt. Der Verein hat erstmalig ein positives Ergebnis erzielt, was uns dazu befähigt, unserem satzungsgemäßen Zweck, der weiteren Bekanntmachung der seltenen Erkrankung CPRS / Morbus Sudeck nachzukommen. Weiterhin unterstützen wir Betroffene und deren Angehörige im Kampf gegen diese schwere Erkrankung und zur Erlangung einer besseren Lebensqualität, getreu unserer Vision: „Es soll niemand mehr mit Morbus Sudeck in Deutschland ohne ausreichende Information über das Krankheitsbild und vor allem nicht mehr ohne professionelle Hilfe bleiben und CRPS darf zwar weiterhin eine seltene aber nicht länger eine unbekannte Krankheit bleiben.

>>Finanzberichte
>>Jahresberichte

Neues Vorstandsmitglied gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins CRPS NRW Köln e.V. am 23. März wurde wieder ein neues Vorstandsmitglied gewählt. Neben den Mitgliedern des bisherigen Vorstands, Dirk-Stefan Droste (Vorsitzender), Andre Rennemann (Stellvertreter) und Gaby Dietz, stellte sich noch melanie Jeschke zur Wahl. Alle Kandidaten wurden in ihren Funktionen mit absoluter Mehrheit bestätigt, sodass nun wieder alle vier Vorstandsposten besetzt sind.

Neben der Vorstandswahl lief das für Jahresmitgliederversammlungen übliche formale Programm ab. Berichte des Vorstands, der Finanzbericht und der Tätigeitsbericht wurden vorgestellt und beschlossen. Mit entsprechend großer Mehrheit wurden im Anschluss der Vorstand entlastet.

Es folgten die eingangs erwähnte Wahl und danach ein Ausblick auf die Veranstaltungs- und Finanzplanung für das laufende Vereinsjahr. Dabei beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig im laufenden Jahr das Hauptaugenmerk auf die Suche nach Spendern und Förderern, eine Stärkung des Ehrenamts und eine Erhöhung der Mitgliederzahlen zu legen.