AU-Bescheinigung für zwei Wochen per Telefon möglich

KVNO Logo

24.03.2020 Praxis-Infos

Ab sofort können Ärzte Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege nach telefonischer Rücksprache eine Bescheinigung auf Arbeitsunfähigkeit (AU) für die Dauer von maximal vierzehn Tage ausstellen. Patienten müssen dafür nicht persönlich in die Arztpraxis kommen. Diese Sonderregelung gilt seit 23. März und zunächst bis 23. Juni. Über eine möglicherweise notwendige Verlängerung wird je nach Lage entschieden.

Die AU-Regelung gilt für

  • Patienten mit Erkrankungen der oberen Atemwege, die eine leichte Symptomatik zeigen
  • Patienten mit Erkrankungen der oberen Atemwege, die eine leichte Symptomatik zeigen, und bei denen außerdem ein Verdacht besteht, dass sie mit dem Virus infiziert sein könnten. 

In solchen Krankheitsfällen dürfen Ärzte nach telefonischer Anamnese eine AU-Bescheinigung für bis zu vierzehn Tage ausstellen und dem Patienten per Post zusenden.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich auf diese Übergangsregelung verständigt, um die Praxen in der gegenwärtigen Krisensituation schnell zu entlasten und das Ansteckungsrisiko über die Wartezimmer zu reduzieren.

Quelle: KV Nordrhein

Vermittlung von Terminen bei Psychotherapeuten

Vermittlung von Terminen bei Psychotherapeuten

Die Termin-Servicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein vermittelt seit dem 1. April auch Termine bei niedergelassenen Psychotherapeuten. Ergänzend zu der seit Anfang 2016 laufenden Terminvermittlung bei Fachärzten können sich gesetz- lich krankenversicherte Patienten aus dem Rheinland auch bei der Suche nach einem Termin für ein therapeutisches Erstgespräch oder zum Beginn einer Akuttherapie von der Servicestelle unterstützen lassen.

(C) Fotoolia

Zur Vermittlung eines Erstgespräches ist keine Überweisung von einem Haus- oder Facharzt erforderlich. Für die Vermittlung einer Akuttherapie muss aller- dings die Empfehlung eines Therapeuten vorliegen, die Patienten im Bedarfsfall im Rahmen des Erstgespräches erhalten. Für die Vermittlung von Facharztterminen über die Servicestelle bleibt das Vorliegen einer Überweisung – mit Ausnahme von Augen- und Frauenärzten – obligatorisch.

 

Wichtig: Die Termin-Servicestelle kann ebenso wie bei den Fachärzten keine „Wunsch-Termine“ beim „Wunsch-Therapeuten“ vermitteln – es geht allein um die Terminvermittlung auf Basis der gleichen gesetzlichen Fristen und Vorgaben.

Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein, rät Betroffenen, sich weiterhin zunächst direkt an den Therapeuten ihrer Wahl zu wenden, um einen Termin zu vereinbaren: „Als Neurologe und Psychiater weiß ich, dass das Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Therapeut für den Behandlungserfolg von großer Bedeutung ist. Die Termin-Servicestelle ist ein Angebot, das Patienten unterstützen soll, wenn die eigene Suche erfolglos bleibt.“

Die Termin-Servicestelle der KV Nordrhein ist unter 0211 5970 8990 zu folgenden Zeiten erreichbar: Mo bis Fr von 8-12 Uhr und 15-17 Uhr.

Derzeit verzeichnet die Servicestelle sehr viele Anfragen – rund 600 Anrufe gehen täglich ein. Daher kann es zu Wartezeiten beim Anrufen kommen.

Quelle: Newsletter der KV Nordrhein

KV Nordrhein gibt neue Verordnungsinfo zu Cannabis heraus

 

 

Aufgrund der Gesetztesänderung zur Erlaubnis von Cannabis bei der Behandlung von chronsischen Schmerzen einzusetzen, hat die Kassenärztliche Vereinigung eine Verodnungsinformation zu Cannabis herausgegeben.

(Quelle: Newsletter der KVNO)

PDF-Dokument, 240KB