Aktuelles zum 1. CRPS-Symposium in Bremen

banner-symposium-last-minute

Die Zeit verrinnt und der Termin des 1. Norddeutschen CRPS-Symposiums in Bremen rückt näher.
Hier nun etwas zum aktuellen Stand, und zwar eine Mitteilung von Frank Bergs, dem Gründer der CRPS Bremen Morbus Sudeck Selbsthilfegruppe an alle Beteiligten und Interessierten:

Liebe CRPS Betroffene, liebe CRPS Angehörige.

Wie schon den meisten von Euch bekannt, werden wir am Samstag, 8.11.14, das 1. Norddeutsche CRPS Symposium in Bremen durchführen.
Aus euren Reihen haben sich schon viele Personen angemeldet. Inzwischen haben wir einen aktuellen Stand von über 130 Teilnehmern, davon sind mehr als die Hälfte CRPS Betroffene und ihre Angehörigen.
Eine sehr gute Resonanz gab es auch von den Physio- und Ergotherapie Praxen aus dem Bremer Umfeld.

Für alle Kursentschlossene gibt es jetzt noch die Möglichkeit sich anzumelden. Bitte schickt mir dazu eine Mail an bremen@sudeckselbsthilfe.de.
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 200 Personen begrenzt, mehr gibt der Vortragssaal nicht her.

Letzten Freitag hatten wir eine Pressekonferenz mit den Printmedien, Funk- und Fernsehen, die sehr erfolgreich verlief. (offizielle Pressemitteilungen des Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen an die Printmedien im Anhang) Diese Woche wird der lokale Fernsehsender Buten und Binnen von Radio Bremen einen Bericht aufnehmen, und am Freitag vor dem Symposium in den Abendnachrichten ausstrahlen. RTL Nord kommt zum Symposium und wird von dort berichten. In verschiedenen Tageszeitungen erfolgen Ankündigungen zum Symposium und über das Krankheitsbild.

Jetzt hoffen wir alle, dass uns dieser Tag gute Dialoge und Vorträge bringt, die wir dann später an Alle, die nicht teilnehmen konnten, zumindest als Abstract weiterleiten können. Wir werden mit einigen Personen alles mitschreiben, Notizen machen, die Antworten auf die Fragen der Betroffenen mitschreiben und die Präsentationen, von denen wir eine Weitergabe der Referenten bekommen, natürlich auch veröffentlichen. Leider ist es so, dass nicht alle Referenten die Freigabe der Präsentationen 1 zu 1 erlauben, aber damit müssen wir leben.

Wir im Orgateam des Symposiums sind uns sicher, dass die Veranstaltung auf jeden Fall jetzt schon ein großes Echo in der Öffentlichkeit hervorgerufen hat. Das bekommen wir von den Freunden, Bekannten aber auch Fremden zu hören, die darüber gelesen haben.

Falls Ihr noch Fragen habt, bitte kurze Mail an mich oder das Orgateam.

Wir starten am Samstag um 8:00 Uhr mit der Registrierung der Teilnehmer, 8:30 geht es offiziell los. Alle weiteren Angaben findet ihr auf der Homepage unter https://www.sudeckselbsthilfe.de/crps-symposium/

Leider kann der Gründer und Initiator des CRPS Netzwerks, Stefan Droste, aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen, was ich persönlich sehr bedauere. Stefan hat es in kurzer Zeit mit viel Engagement geschafft, mehrere CRPS Selbsthilfegruppen und das CRPS Netzwerk Deutschland aus den Angeln zu heben. Zudem hat er auch geplant, dass nächste CRPS Symposium in NRW, wahrscheinlich im Frühjahr 2015 in Köln, durchzuführen. Ich werde versuchen in seinem Namen, das CRPS Netzwerk auf dem Symposium mit seiner Grußbotschaft zu repräsentieren.

In diesem Sinne, herzliche Grüße und eine schmerzarme Zeit,
Frank

PS: Allen Teilnehmern wünsche ich eine gute Anreise.