Mitgliederwerbung und Prämienprogramm

Unsere Vereine müssen wachsen und dafür benötigen wir Mitglieder. In den Mitgliederversammlungen im Frühjahr 2019 wurde beschlossen, ein Prämienprogramm für geworbene neue Mitglieder zu starten.

Hierfür haben wir zwei hochwertige Prämien ausgesucht, aus denen man wählen kann: einen Regenschirm und eine Filz-Umhängetasche.

Auf unseren neuen Mitgliedsanträgen gibt es ein Feld zur Angabe des werbenden Mitglieds sowie die Auswahl der Wunschprämie.

Für das neue Prämienprogramm und die Mitgliederwerbung haben wir einen eigenen Infoflyer aufgelegt. Diesen kann man in unserem Shop bestellen.

flyer mitgliederwerbung
BROSCH-MW19

Wir freuen uns über jede neue Mitglied und nun bekommt man auch noch eine Belohnung für neue Mitglieder. Also schnell Familie und Freunde über unsere Vereine CRPS NRW Köln e.V. (Ortsgruppe Köln) und CRPS Bundesverband Deutschland e.V. (Dachorganisation informieren, neues Mitglied bringen und Prämie kassieren. Einfacher geht’s nicht.

Unsere Mitgliedsanträge findet man direkt unter mitglied.crps-koeln.de und mitglied-crps-netzwerk.org. Man kann die Mitgliedsanträge hier ausdrucken oder auch Online ausfüllen.

Wir bedanken uns für Eure Unterstützung!

Neue Artikel in unserem Shop

Wir haben soeben in unseren Orange Ware Stores neue Artikel eingestellt. Diese stehen ab sofort zum Selbstjkostenpreis zur Bestellung bereit:

  • Informationsflyer für den diesjährigen CRPS Orange Day CTWO 2019 (BROSCH-CT19)
  • Veranstaltungsflyer CRPS Symposium Kassel 2019 (BROSCH-SY219)
  • Orangene Baumwolltragetaschen mit langem Henkel (TT-BW)

>> Link zu unserem Shop

triangel

Gruppentreffen in Eschweiler an anderem Wochentag und anderem Ort

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

aufgrund des Umzugs der Städteregion Aachen mussten wir uns einen neuen Veranstaltungsort für die Gruppentreffen in Eschweiler suchen. Fündig geworden sind wird nun im

(c) Triangel SPZ Nord

Triangel SPZ Nord, Dürener Straße 1b, 52249 Eschweiler

Da hier Donnerstags bereits andere Veranstaltungen laufen, mussten wir den Wochentag unserer Treffen ändern. Somit treffen wir uns in Eschweiler ab sofort

an jedem ersten Dienstag der ungeraden Monate.

Für 2019 sind das dann folgende Termine:

03.09.2019 – 05.11.2019

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher unserer Gruppentreffen.

Weitere Informationen gibt es in unserem Newsletter und auf der Seite der Ortsgruppe Eschweiler unter crps-eschweiler.de.

CRPS Notfallausweis jetzt in mehreren Sprachen bestellbar

(c) CRPS Netzwerk gemeinsam stark.

Liebe Betroffene,

es hat ein wenig gedauert, aber nachdem unser neuer CRPS Notfallausweis so gut angenommen wurde, dauerte die Entwicklung neuer Sprachversionen etwas länger.

Ab sofort kann der CRPS Notfallausweis im Shop in den Sprachen Deutsch, Englisch und Niederländisch bestellt werden. Im Shop gibt es hierfür separate Artikel zur Auswahl der Sprachversion. Bitte bei der späteren Datenübermittlung, die gewünschte Sprache nochmals entsprechen der Bestellung angeben.

Euer CRPS NRW Köln e.V. Team

Wieder da in unserem Shop: orangene und silberumrandete Schleifen-Pins

Nach längerer Abwesenheit endlich wieder in unserem Shop verfügbar!

Wir haben wieder verschiedene orangene und silberumrandete Schleifen-Pins zum Anstecken in unserem Shop.

Die bisher bekannten (1) kleinen orangenen und silberumrandeten Ansteckschleifen sind wieder ausreichend verfügbar. Am besten gleich mehrere bestellen, damit man jedes Hemd und jede Jacke damit versehen kann.

Daneben haben wir auch wieder die (2) großen orangenen und silberumrandeten Schleifen „Believe“ im Programm. Dieser Artikel wird leider nicht mehr produziert, daher haben wir nur noch einen Restbestand ergattern können. Also schnell zuschlagen.

Auch wieder da sind die (3) großen orangenen und silberumrandeten Ansteckschleifen „Hope“. Leider haben wir auch hiervon nur noch eine kleine Zahl im Programm, da sie nicht mehr produziert werden. Aber trotzdem niemals die Hoffnung (HOPE) aufgeben.

NEU+++NEU+++NEU+++NEU+++

Ganz neu im Programm ist die (4) kleine flache orangene und silberumrandete Ansteckschleife. Sie ist ein wenig kleiner als die bisher bekannte kleine Schleife und steht nicht hervor sondern ist zurückhaltend und flach gehalten. Aber trotzdem fällt sie mit ihrer tollen orangenen Farbe sofort ins Auge.

>> Weiter zu unserem Shop (externe Seite bei Vereinonline.org)

Neuer Artikel zur Kampagne „CRPS geht alle an – weil es jeder kriegen kann“

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

um unsere Erkrankung besser bekannt zu machen, wurde die Kampagne „CRPS geht alle an – weil es jeder kriegen kann“ ins Leben gerufen.

Plakat CGAA
Plakat zur Kampagne

Neben den neuen Flyern zur Kampagne wurde jetzt ein Plakat im Format DIN A3 erstellt. Dieses kann in unserem Shop bestellt werden.

Also gleich mal reinschauen, bestellen und Bekanntheit steigern!

>> Zur Bestellplattform

Neuer Artikel im Shop: PatientenWegweiser NRW Chronischer Schmerz

Patientenwegweiser
Bild: dmv

Die Broschüre PatientenWegweiser Chronischer Schmerz NRW weist Betroffenen erste Wege im Umgang mit chronischen Schmerzen auf und hilft ihnen, eine qualifizierte Schmerzklinik, einen erfahrenen Schmerztherapeuten oder eine passende Selbsthilfegruppe zu finden.

Da die Schmerzbehandlung häufig ambulant durchgeführt wird und viele Patienten die Nähe zur behandelnden Klinik oder Praxis schätzen, wurde der PatientenWegweiser Chronischer Schmerz speziell für Schmerzpatienten im Raum NRW erstellt. Er enthält ein Verzeichnis von Schmerzzentren in NRW und Rehakliniken bundesweit, die sich auf die Behandlung chronischer Schmerzen spezialisiert haben. Eine besondere Kennzeichnung erhielten Schmerzzentren, die von der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) als „Regionales Schmerzzentrum“ ausgezeichnet wurden oder von der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. (DGSS) das Qualitätssiegel „Certkom – Qualifizierte Schmerztherapie“ erhielten. Die DGSS e.V. hat die Broschüre mit einem Vorwort unterstützt.

Die Broschüre PatientenWegweiser Chronischer Schmerz NRW soll insbesondere die Arbeit von Selbsthilfegruppen und ihren Beratern unterstützen, bei denen chronischer Schmerz ein Thema ist.

Das CRPS Netzwerk gemeinsam stark. wird mit dieser Broschüre das Klinikverzeichnis für CRPS erweitern, damit CRPS Betroffene auch in die richtigen Hände kommen.

Der Artikel ist jetzt in unserem Shop verfügbar.

>> Zur Bestellplattform

Pressemitteilung zur Kampagne „CRPS geht alle an – weil es jeder kriegen kann“

Das CRPS Netzwerk gemeinsam stark. hat zur aktuell gestarteten bundesweiten Kampagne eine Pressemitteioung herausgegeben.

>> Zur Pressemitteilung

oder direkt zur Kampage

Diese und andere Pressemiteilungen können in unserem Pressemitteilungsarchiv (Über uns | Pressemitteilungen) eingesehen werden.

>> Zum Pressemitteilungsarchiv

Vortrag Neurostimulation/SCS am 04.07.2019 in Eschweiler

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

wir freuen uns, für das kommende Gruppentreffen in Eschweiler am 04.07.2018 einen Referenten für das Thema Neurostimulation / SCS gewinnen zu können.

An diesem Abend wird der Fachbereichsleiter Schmerz-Spastik, Dr. med Georgios Matis, von der Stereotaxie der Uniklinik Köln, einen Überblick über die Möglichkeiten der Neurostimulation und SCS (Spinal Cord Stimulation) bei CRPS informieren. Außerdem werden wir einen SCS-Techniker begrüssen dürfen, der so auch technische Fragen dieser Behandlungsfrage beantworten kann.

Weitere Informationen zum Thema SCS / Neurostimulation:

Termin des Vortrags:
Donnerstag, 4. Juli 2019, von 19.00 bis 20.00 Uhr

Ort des Vortrags:
Städteregion Aachen
Steinstraße 87
52249 Eschweiler

Vielversprechende Behandlungsoption für das komplexe regionale Schmerzsyndrom

Logo EurekAlert

PRESSEMITTEILUNG 11-JUN-2019

Vielversprechende Behandlungsoption für das komplexe regionale Schmerzsyndrom
UNIVERSITÄT VON LIVERPOOL

Eine heute in PNAS veröffentlichte Studie hat eine mögliche Behandlung von Patienten mit Complex Regional Pain Syndrome (CRPS) gefunden.

CRPS ist eine schwere posttraumatische Schmerzzustände, die eine oder mehrere Gliedmaßen betreffen und mit regionalen Schmerzen und sensorischen, Knochen- und Hautveränderungen verbunden sind. Die Ursachen von CRPS sind jedoch noch nicht vollständig verstanden.

Etwa 15 Prozent der Patienten mit CRPS haben auch ein Jahr nach Beginn noch Symptome, die ihre Lebensqualität stark beeinträchtigen. Für diese Patienten ist die Prognose oft schlecht und die medikamentöse Therapie zur Schmerzlinderung ist selten wirksam.

Ein Team internationaler Forscher unter der Leitung von Dr. Andreas Goebel vom Pain Research Institute der University of Liverpool führte eine Studie durch, um die immunologischen Ursachen für CRPS besser zu verstehen.

Die Forscher untersuchten Antikörper im Serum dieser Patienten, um die potenzielle Rolle dieser Proteine für die Entstehung der Erkrankung zu ermitteln; sie waren besonders daran interessiert, „Neuroinflammation“ zu untersuchen – antikörperinduzierte erhöhte Konzentrationen von Entzündungsmediatoren wie Interleukin 1 (IL-1) in peripheren Geweben oder im Gehirn.

IL-1 ist bekannt dafür, dass es normalerweise lokale und systemische Körperreaktionen auslöst, die darauf abzielen, Mikroorganismen zu eliminieren und Gewebeschäden zu reparieren. Es wurden jedoch immer mehr klinische Bedingungen identifiziert, bei denen die IL-1-Produktion als unangemessen angesehen wird und IL-1 Teil der Krankheitsursache ist.

Die Forscher übertrugen die Antikörper von Patienten mit lang anhaltendem CRPS auf Mäuse und fanden heraus, dass diese Antikörper konsequent einen CRPS-ähnlichen Zustand verursachten. Ein wichtiges Element der „transferierten CRPS“ war die Aktivierung der Gliazellen, eine Art „Neuroinflammation“ in schmerzbezogenen Teilen des Maushirns. Das Team entdeckte dann, dass die Blockade“ von IL-1 mit einem klinisch verfügbaren Medikament, Anakinra“, dazu beitrug, all diese Veränderungen bei den Tieren zu verhindern und rückgängig zu machen.

Forscher der Universität Pécs (Ungarn), der Universität Budapest (Ungarn), der Universität Manchester, der University of Sheffield und des Walton Centre National Health Service Foundation Trust in Liverpool waren ebenfalls an der Studie beteiligt.

Dr. Andreas Goebel, sagte: „Unsere Ergebnisse unterstützen frühere klinische Beobachtungen, dass Patienten mit persistierendem CRPS auf Immuntherapien mit einer Reduktion von mindestens einigen ihrer Krankheitsmerkmale reagieren sollten.

„Dieser Ansatz hat ein attraktives therapeutisches Potenzial und könnte auch einen echten Einfluss auf die Behandlung anderer unerklärlicher chronischer Schmerzzustände haben; wir planen nun, Mittel zu beantragen, um die Wirkung dieses und ähnlicher Medikamente bei Patienten mit CRPS zu testen.“

Die vollständige Studie mit dem Titel „Transfer of complex regional pain syndrome to mice via humane Autoantikörper wird durch Interleukin-1-induzierte Mechanismen vermittelt“ ist unter https://www.pnas.org/content/early/2019/06/04/1820168116.short?rss=1 zu finden.

Quellenangaben/ Media Contact:
Simon Wood
simon.wood@liverpool.ac.uk
+44-151-794-8356
@livuninews
http://www.liv.ac.uk 

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Artikel über CRPS, Forschung Tagged , , Schreib einen Kommentar