Ungeplante Werbung für die Selbsthilfegruppe »CRPS NRW«

kosa aktuell logo KopieDurch eine Anfrage eines Arztes für eine Zusammenarbeit in Saxchen CRPS-Forschung und -studien wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass in der KOSA, dem Informationsservice der Kassenärtzlichen Vereinigung Nordrhein ein kleiner Artikel mit allen Kontaktdaten unserer Selbsthilfegruppe zu lesen sei. Über meinen behandelnden Arzt bekam ich dann den Artikel auch zu sehen, und wunderte mich shcon über die vielen verschiedenen Anrufe neuer Betroffener, die sich alle auf ihren Arzt beriefen…

So sind wir nun zu ungeplanter Werbung gekommen, für die wir nicht mal etwas tun mussten (ich hätte es für professionell erachtet, wenn man mich wenigstens vorher gefragt hätte. Es ist schon etwas peinlich, wenn einem Andere dann davon erzählen, und man selbst versteht nur Bahnhof. Vielleicht kennt das der eine oder andere auch, wenn man auf Fotos angesprochen wird, die von einem bei FB zu sehen sind, obwohl man dort gar nicht Mitglied ist…).

Hier ist nun der kleine ungeplante „Werbeartikel“:

artikel crps nrw Kopie

Mittlerweile habe ich auch festgestellt, dass dieser „Newsletter“ auch frei verfügbar im Internet zu haben ist.

Link zum Artikel über die CRPS NRW (Ausgabe 01 2014, Seite 4, links oben)

Link zu den KOSA-Rundschreiben der Kassenärtzlichen Vereinigung Nordrhein.

Ein Gedanke zu „Ungeplante Werbung für die Selbsthilfegruppe »CRPS NRW«

  1. Lieber Stefan,
    man muss immer wieder staunen wie sich was im www verbreitet. Ich hätte es auch nett gefunden wenn man mal vorher wenigstens Bescheid gesagt hätte. Aber es ist ja letztlich nichts Schlechtes und sicher wird es Einigen helfen uns zu finden.

    LG Internetti

Kommentare sind geschlossen.