TENStem eco basic

Hallo,

hat jemand dieses Gerät und kann mir sagen, wie ich das für meinen Fuß benutzen muss?

Der Neurologe sagte mir, das würde man mir im Sanitätshaus erklären. Nun konnte ich das Gerät aber nicht direkt darüber beziehen und habe es mit einer Anleitung von der Krankenkasse direkt zugeschickt bekommen. Darin steht weder was zu CRPS (welches Programm), noch wo ich die Dinger aufkleben muss.

Jez soll ich mir einen Termin beim Neurologen geben lassen, damit er mir das erklärt. Klar, in 6 Wochen oder wie und dann bin ich deswegen noch mal 3 Stunden unterwegs? Ohne mich!

Also, falls mir – bis ich mal irgendwo nen Termin finde – jemand dazu Auskunft geben kann, wär das super.

Ich möchte auch gar nicht wissen, dass das Teil bei CRPS eh nix bringt und auch nicht andere negative Dinge dazu, ich möchte diese Therapieform einfach machen 🙂

Danke!

nabe

tenstemeco

6 Gedanken zu „TENStem eco basic#8220;

  1. Hallo Nabe,
    ich habe das Gerät schon eine Zeit, allerdings für den Arm. Ich wurde in der Schmerzambulanz in das Gerät eingewiesen. Du müsstest eine Anweisung beim Gerät haben.Da sind Abbildungen drin, wie Du es bei unterschiedlichen Erkrankungen anlegst. Wichtig ist, das der Strom fließt.Such Dir bei Deinem Bein die Punkte, wo Du meinst der Strom sollte durchfließen. Es ist nur ein angenehmes Kribbeln.Leg also diese Klebepads an und verbinde sie mit dem Gerät. Als Programm hast Du auch verschiedene Möglichkeiten. Bei Nr.6 machst Du nichts falsch. Gib unter P die Nummer an (in der Mitte der runde Knopf ist zum einschalten) und mit den Pfeilen wird die Stärke gewählt. Du kannst das immer ändern und findest dann die Stärke, die Dir angenehm ist. Ich mach das immer abends beim fernsehen, da es ja seine Zeit dauert. Allerdings mach ich Nr 16, am Hals am Punkt der Stellatumblockaden. Ob es hilft weiß ich nicht so genau, schadet auch nichts und ist ein angenehmes Kribbeln im Arm.
    Wünsch Dir Schmerzlinderung durch das Gerät.
    Brigitte

  2. Hallo Nabe und Brigitte,

    das TENS ist schon eine gute Hilfe für uns CRPS Patienten, es regt die Durchblutung an und jeder muss selbst sehen welches das Programm für sich ist. Jeder hat auch unterschiedliche Empfindungen.
    Ich habe 3 Monate im Krankenhaus dieses Gerät nutzen können und kann nicht schlechtes dazu sagen.

    Ob es was bringt oder nicht dazu sage ich auch nicht, zumindest war dei Behandlung sicherlich nicht umsonst.
    Also machen und dann kann man Urteilen.

    Gute Schmerzlinderung wünscht
    Jürgen

  3. Hallo,
    ich habe gute Erfahrungen mit dem Gerät gemacht und kann dir gerne darüber berichten. Am besten geht das sicher per Telefon. Wenn du mir per Mail (meine Adresse müsste oben sichtbar sein) deine Telefonnummer schreiben willst, kann ich dich gerne, z.B. morgen Nachmittag, anrufen.
    Ich habe hier auch schon mal ein paar Zeilen zu dem Thema geschrieben; die findest du, wenn du TENS im Suchfeld eingibst.
    Herzlichen Gruß
    Bärbel

  4. Hallo ihr zwei,
    danke für eure Erläuterungen und sorry, dass ich mich nicht eher zurückgemeldet habe :/ Seit die Arbeit wieder begonnen hat, ist hier erst mal wieder Stress pur angesagt. Ich hatte jetzt noch mal die offizielle Einweisung durch einen Arzt – ich brauch klare Ansagen, die er mir zum Teil auch gemacht hat, aber vieles geht dann wohl doch über Probieren -.- Ich solle erst mal das 1. Programm nehmen und ausprobieren wo ich die Teile hinklebe. Super Hilfe…in der Beschreibung gab es für den Fuß nämlich keine Abbildungen, bzw. unsere Erkrankung taucht da ja gar nicht auf, da wollte ich es dann doch lieber genauer wissen.
    Wie oft mach ich das denn? „Täglich“ habe ich beim Arzt rausgehört, aber ob er „3x täglich??“ ernst meinte oder nicht, ist mir unklar. Jeden Tag, puh, hoffentlich krieg ich das hin. Theoretisch jeden Abend beim Arbeiten am Schreibtisch..sollte gehen, muss mich aber erst mal dran gewöhnen..
    Gruß,
    nabe

  5. Hallo Leute,

    Ich habe seit etlichen Jahren Rückenprobleme wegen leichten Schäden an den Bandscheiben. Ich bin deshalb sehr anfällig für Verspannungen und damit verbundenen Schmerzen. Seitdem ich seit Anfang des Jahres im Besitz eines Tens Gerätes bin, habe ich die Schmerzen auf ein erträgliches Mass reduzieren können und brauche weniger Schmerzmittel. Die Elektroden bringe ich dabei immer in direkter Nähe des Schmerzes an. Klappt super.

    Gruss Tom

Kommentare sind geschlossen.