Überweisungen gelten quartalsübergreifend

Foto: fotolia.com - seen0001

Foto: fotolia.com – seen0001

Überweisungen gelten quartalsübergreifend

Überweisungen sind nicht nur in dem Quartal gültig, in dem sie ausgestellt werden, sondern auch im Folgequartal.
Beispiel: Erhält ein Patient eine Überweisung mit Ausstellungsdatum 15. Juni, kann er damit bei einem anderen Arzt im zweiten oder dritten Quartal behandelt werden – maximal bis Ende September. Der Patient muss keine erneute Überweisung anfordern, wenn er erst einen Termin im Folgequartal erhält. Voraussetzung ist jedoch, dass der Patient eine für das Folgequartal gültige Versichertenkarte besitzt. Sonst gilt die Überweisung nur bis zum Ende des Quartals, in dem sie ausgestellt wurde.
(Quelle: Newsletter der KVNO)