Umfrage zu Nebenerkrankungen bei CRPS

fragezeichen1-300x214

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen einer Studie zur Patientenorientierung in der Behandlung chronischer Schmerzen durch das CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark. unter der Leitung von Herrn Dirk-Stefan Droste untersuchen wir auftretende Nebenerkrankungen bei CRPS Betroffenen. Bisher ist es oftmals schwierig überhaupt einen CRPS zu identifizieren, weil oftmals Nebenerkrankungen bereits vorhanden sind oder sich erst mit dem CRPS entwickeln. Das Projekt verfolgt u.a. das Ziel, Ansätze für die Forschung nach den Ursachen der Krankheit zu erhalten.

Die Befragung wird maximal 20 – 30 Minuten dauern.

Die Umfrage startet am 1.10.2015 und läuft bis zum 30.11.2015. Anschliessend erfolgt eine Auswertung der Daten, die wir dann veröffentlichen und zur weiteren Nutzung zur Verfügung stellen werden.

→ Link zur Umfrage/Studie

→Link zum Fragebogen zum Ausdrucken, Ausfüllen und zurückschicken per Post oder Fax.

Gern schicken wir Ihnen auf Anfrage die Fragebögen auch schriftlich zu. Hierfür bitte eine Email an umfrage@crps-netzwerk.de mit Angabe der Postadresse schicken. Der Umfragebogen kann anschliessend gefaxt oder auch per Post an uns zurückgeschickt werden.

Für Ihre Mithilfe im Rahmen unseres Projekts sind wir Ihnen vom Netzwerk und auch im Namen aller Betroffenen sehr dankbar.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

So leisten Sie einen bedeutsamen Teil in der Forschung bei chronischen Schmerzen und CRPS.

Mit freundlichem Grüßen
Dirk-Stefan Droste
CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark.

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich jederzeit bei uns melden.
Dirk-Stefan Droste, koeln@crps-netzwerk.de
Andre Rennemann, krefeld@crps-netzwerk.de

Wir begrüssen auch die Weiterleitung unserer Studie an Betroffene bzw. auch die Verbreitung des Zugangslinks zur Online-Umfrage: umfrage.sudeckselbsthilfe.eu

Umfrage zu Nebenerkrankungen bei CRPS

fragezeichen1-300x214

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen einer Studie zur Patientenorientierung in der Behandlung chronischer Schmerzen durch das CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark. unter der Leitung von Herrn Dirk-Stefan Droste untersuchen wir auftretende Nebenerkrankungen bei CRPS Betroffenen. Bisher ist es oftmals schwierig überhaupt einen CRPS zu identifizieren, weil oftmals Nebenerkrankungen bereits vorhanden sind oder sich erst mit dem CRPS entwickeln. Das Projekt verfolgt u.a. das Ziel, Ansätze für die Forschung nach den Ursachen der Krankheit zu erhalten.

Die Befragung wird maximal 20 – 30 Minuten dauern.

Die Umfrage startet am 1.10.2015 und läuft bis zum 30.11.2015. Anschliessend erfolgt eine Auswertung der Daten, die wir dann veröffentlichen und zur weiteren Nutzung zur Verfügung stellen werden.

→ Link zur Umfrage/Studie

→Link zum Fragebogen zum Ausdrucken, Ausfüllen und zurückschicken per Post oder Fax.

Gern schicken wir Ihnen auf Anfrage die Fragebögen auch schriftlich zu. Hierfür bitte eine Email an umfrage@crps-netzwerk.de mit Angabe der Postadresse schicken. Der Umfragebogen kann anschliessend gefaxt oder auch per Post an uns zurückgeschickt werden.

Für Ihre Mithilfe im Rahmen unseres Projekts sind wir Ihnen vom Netzwerk und auch im Namen aller Betroffenen sehr dankbar.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

So leisten Sie einen bedeutsamen Teil in der Forschung bei chronischen Schmerzen und CRPS.

Mit freundlichem Grüßen
Dirk-Stefan Droste
CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark.

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich jederzeit bei uns melden.
Dirk-Stefan Droste, koeln@crps-netzwerk.de
Andre Rennemann, krefeld@crps-netzwerk.de

Wir begrüssen auch die Weiterleitung unserer Studie an Betroffene bzw. auch die Verbreitung des Zugangslinks zur Online-Umfrage: umfrage.sudeckselbsthilfe.eu

Umfrage zu Nebenerkrankungen bei CRPS

fragezeichen1-300x214

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen einer Studie zur Patientenorientierung in der Behandlung chronischer Schmerzen durch das CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark. unter der Leitung von Herrn Dirk-Stefan Droste untersuchen wir auftretende Nebenerkrankungen bei CRPS Betroffenen. Bisher ist es oftmals schwierig überhaupt einen CRPS zu identifizieren, weil oftmals Nebenerkrankungen bereits vorhanden sind oder sich erst mit dem CRPS entwickeln. Das Projekt verfolgt u.a. das Ziel, Ansätze für die Forschung nach den Ursachen der Krankheit zu erhalten.

Die Befragung wird maximal 20 – 30 Minuten dauern.

Die Umfrage startet am 1.10.2015 und läuft bis zum 30.11.2015. Anschliessend erfolgt eine Auswertung der Daten, die wir dann veröffentlichen und zur weiteren Nutzung zur Verfügung stellen werden.

→ Link zur Umfrage/Studie

→Link zum Fragebogen zum Ausdrucken, Ausfüllen und zurückschicken per Post oder Fax.

Gern schicken wir Ihnen auf Anfrage die Fragebögen auch schriftlich zu. Hierfür bitte eine Email an umfrage@crps-netzwerk.de mit Angabe der Postadresse schicken. Der Umfragebogen kann anschliessend gefaxt oder auch per Post an uns zurückgeschickt werden.

Für Ihre Mithilfe im Rahmen unseres Projekts sind wir Ihnen vom Netzwerk und auch im Namen aller Betroffenen sehr dankbar.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

So leisten Sie einen bedeutsamen Teil in der  Forschung bei chronischen Schmerzen und CRPS.

Mit freundlichem Grüßen
Dirk-Stefan Droste
CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark.

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich jederzeit bei uns melden.
Dirk-Stefan Droste, koeln@crps-netzwerk.de
Andre Rennemann, krefeld@crps-netzwerk.de

Wir begrüssen auch die Weiterleitung unserer Studie an Betroffene bzw. auch die Verbreitung des Zugangslinks zur Online-Umfrage: umfrage.sudeckselbsthilfe.eu

Chronischer Schmerz: Herzliche Bitte um Teilnahme an Online-Fragebogen

fragezeichen2

Online-Umfrage

 

Liebe CRPS Betroffene, liebe Angehörige,

über die Technische Universität Chemnitz erhielten wir eine freundliche Anfrage zu einer Online-Umfrage zu chronischem Schmerz, die wir hier gerne zur Teilnahme veröffentlichen möchten.

Für die Fragen und die Inhalte der Online-Umfrage sind allein die genannten Personen der TU Chemnitz verantwortlich. Bei Fragen bitte an die unten angegeben Emailadressen wenden.

Stefan von CRPS NRW

 

 

 

—-

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Patientenorientierung in der Behandlung chronischer Schmerzen an der Professur für Klinische Psychologie der Technischen Universität Chemnitz unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Mühlig untersuchen wir Behandlungsziele in der Therapie chronischer Schmerzen aus Sicht von Experten, Betroffenen und Angehörigen.

Bisher gilt eine Therapie dann als erfolgreich, wenn sie den von Experten gesetzten Zielen möglichst nah kommt – ohne zu beachten, welche Behandlungsziele für die Patienten selbst wichtig sind. Das Projekt verfolgt u.a. das Ziel, die Wichtigkeit unterschiedlicher Behandlungsziele aus Sicht der Patienten zu erheben.

Wir möchten Sie mit diesem Schreiben bitten, unseren Fragebogen an die Teilnehmer Ihrer Selbsthilfegruppe weiterzuleiten. Die Befragung wird maximal 20 – 30 Minuten dauern. Gern schicken wir Ihnen auf Anfrage die Fragebögen für die Mitglieder Ihrer Gruppe schriftlich zu. Für Ihre Mithilfe im Rahmen unseres Projekts sind wir Ihnen sehr dankbar.

Unter folgendem Link können Sie die Umfrage starten:

https://bildungsportal.sachsen.de/survey/limesurvey/index.php/survey/index/sid/542821/newtest/Y/lang/de

Außerdem würden wir uns freuen, wenn Sie die nachfolgende Umfrage an Ihre Angehörigen weiterleiten könnten, um möglichst so viele Teilnehmer wie möglich zu erreichen.

Unter folgendem Link finden Sie die Umfrage für Ihre Angehörigen:

https://bildungsportal.sachsen.de/survey/limesurvey/index.php/survey/index/sid/326617/newtest/Y/lang/de

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme! So leisten Sie einen bedeutsamen Teil in der patientenorientierten Forschung bei chronischen Schmerzen.

Mit freundlichem Gruß,
Ricarda Vagi & Patricia Maier

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich jederzeit bei uns melden.
Ricarda Vagi, E-Mail: ricarda-katharina.vagi@s2013.tu-chemnitz.de
Patricia Maier, E-Mail: patricia.maier@s2012.tu-chemnitz.de