Diagnose Complex regional pain syndrom (CRPS)

fragezeichen1

Die Diagnose „CRPS“ ist eine klinische Diagnose. Deshalb sind die Anamnese-Erhebung, die klinisch-orthopädische und neurologische Untersuchung die entscheidenden Schritte. Die Diagnose erfolgt an Hand der Budapester Diagnosekriterien, die in der beiliegenden pdf-Datei nachzulesen sind.

Vielen Ärzten, ob in Kliniken oder als niedergelassene Ärzte, sind die Diagnosekriterien nicht bekannt, obwohl sie erstmalig bereits im Jahr 2003 in Budapest vereinbart wurden. Meines Erachtens macht es daher Sinn, die pdf-Datei mit den Kriterien auszudrucken und Ärzten und Therapeuten zu übergeben. Gleiches gilt für die „Leitlinien zur Diagnostik und Therapie komplexer regionaler Schmerzsyndrome (CRPS)“, lesen, ausdrucken und den behandelnden Ärzten geben.

Grüße
Martin – ein Betroffener

Leitlinien zur Schmerzbehandlung

deutsche_schmerzgesellschaft

Leitlinien zur Schmerzbehandlung

Um die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse im klinischen Alltag zu fördern, setzt sich die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. für die Entwicklung und Implementierung wissenschaftlicher Leitlinien ein. Dabei initiiert die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. sowohl eigene Leitlinien-Projekte, engagiert sich aber auch in diversen interdisziplinären Leitlinien.
Trotz des hohen Stellenwerts wissenschaftlicher Leitlinien können und sollen diese aber nicht die sorgfältige, interdisziplinäre und individuelle Diagnostik und Therapieplanung ersetzen. Sie dienen vielmehr dazu, über den aktuellen interdisziplinären Konsens der wissenschaftlich gesicherten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen zu informieren, um so einen verantwortungsvollen, klinischen Entscheidungsprozess auf hohem Niveau zu ermöglichen.

Auszug der angebotenen Leitlinien:

→Diagnostik neuropathischer Schmerzen

→Diagnostik und Therapie komplexer regionaler Schmerzsyndrome (CRPS)

→Opiodrotation

→Leitlinie zur Begutachtung von Schmerzen

Weitere Leitlinien auf der Seite der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

(Quelle: Deutsche Schmerzgsellschaft e.V.)