CRPS und weitere OP! Was ist zu beachten?

Viele CRPS-Erkrankte fragen sich, was ist zu tun, wenn eine weitere OP oder eine Behandlung eines zusätzlichen Traumas (Unfalls) ansteht?
Unsere CRPS-Freunde aus Holland haben hierzu eine kurze Beschreibung mit Hinweisen für die Behandler und Operateure erstellt,
die ich als sehr sinnvoll erachte. Schaut Euch über den Bildlink die Seite ruhig mal im Original an.

mehrsprachiger sos-flyer (PDF)

Quelle: bremen.sudeckselbsthilfe.eu (Bremer Sudeckselbsthilfegruppe)

 

Patientenvereinigung CRPS aus Nimwegen, Niederlande

—englische Version—
The Evidence Based Guidelines Development (EBGD) Guidelines on Complex Regional Pain Syndrome type I (CRPS-I) dealing with the diagnosis and treatment of CRPS-I were published in 2006. These guidelines were drawn up by a large number of Dutch medical practitioners in association with the Netherlands Institute for Healthcare Improvement (CBO) and adopted by the relevant scientific professional associations. Our patients association was also involved in drafting the guidelines. The EBGD Guidelines on CRPS-I have been written to give practitioners more clarity in dealing with this condition, help them coordinate treatments more smoothly, and give the same information to their patients. The guidelines contain recommendations for practitioners to back up everyday practice. The guidelines are the outcome of scientific research and opinions of experts, drawing on evidence to reach conclusions and recommendations. The evidence consists principally of articles on scientific studies into CRPS-I, which were assessed for their quality on the basis of EBGD assessment forms. Articles of moderate or poor quality were excluded. If you would like to read about the EBDG guidelines development process in full, go to the CBO website and click on Guidelines Development. The guidelines do not have the force of law, but contain sound scientific ideas and recommendations that have broad support and should be used by practitioners in order to provide good care. A separate guideline text has been developed to educate patients about their disease, and to present a non-scientific insight into the practitioners version. We hope that this patient version will give all patients a good understanding of the treatment options available and will help you decide on the right treatment in consultation with your practitioner.

—deutsche Version—
Die EBGD (Evidence Based Guidelines Development, Niederländischer Verband für Posttraumatische Dystrophie-Patienten) hat in 2006 Richtlinien für die Diagnostik und von Complex Regional Pain Syndrome Typ I (CRPS -I) herausgegeben. Diese Richtlinien wurden von einer großen Anzahl von niederländischen Ärzten in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Institut für Gesundheitsvorsorge (CBO) erstellt und von den zuständigen wissenschaftlichen Fachgesellschaften verabschiedet. Die ansässigen Patientenvereine und -vertretungen wurde auch bei der Ausarbeitung der Leitlinien beteiligt. Die EBGD Leitlinien für CRPS -I wurden entwickelt, um den praktizierenden Ärzten im Umgang mit dieser Krankheit mehr Klarheit zu geben, um ihnen zu helfen Die Behandlung reibungsloser zu koordinieren, und um diese Informationen auf an ihre Patienten auszugeben. Die Leitlinien enthalten Empfehlungen für die Praxis zur Sicherung der täglichen Behandlung . Die Leitlinien sind das Ergebnis der wissenschaftlichen Forschung und Meinungen von Experten und sie sind gestützt auf Forschungsergebnisse, um weitere Schlussfolgerungen und Empfehlungen geben zu können. Die Nachweise bestehen hauptsächlich aus Artikeln zu wissenschaftlichen Studien zu CRPS -I, wobei nur qualitativ höherwertige Ergebnisse die Grundlage der Bewertung der EBGD sind. Artikel von mäßiger oder schlechter Qualität wurden ausgeschlossen. Wenn Sie mehr über den EBDG Entwicklungsprozess erfahren möchten, gehen Sie auf die CBO Webseite und wählen dort Guidelines Development (Richlinien-Entwicklung). Die Leitlinien haben keinen gesetzlichen Charakter, sie enthalten aber solide wissenschaftliche Vorschläge und Empfehlungen, die eine breite Unterstützung finden und von Fachleuten verwendet werden, um eine gute Versorgung zu gewährleisten. Ein separater Richtlinien-Text wurde herausgegeben, um Patienten über ihre Krankheit zu informieren, und um einen nicht-wissenschaftlichen Einblick in die Praktiker-Version zu präsentieren. Wir hoffen, dass diese Patienten-Infomation allen Patienten ein gutes Verständnis über die Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt und Ihnen helfen wird, sich in Absprache mit ihrem Arzt für die richtige Behandlung zu entscheiden.

Download der CRPS_I_Richtlinien_Facharztversion (PDF)

Download der CRPS_I_Richtlinien_Patientenversion (PDF)

Quelle: www.posttraumatischedystrofie.nl

 

 

Chatabend am 15. Januar 2014

Chat

Am Mittwoch, den 15.01.2014 findet ab 19.00 Uhr auf nw.crps-netzwerk.org der erste Chatabend statt (19h um alles vorzubereiten und um die Technik zu checken, 20h offizieller Start). Hier können Sie sich zur ausgewählten Zeit, nach Lust und Laune mit anderen CRPS-Betroffenen sowie sicherlich auch Angehörigen austauschen. Hierfür wird ein öffentlicher Chatraum geöffnet und jeder kann daran teilnehmen. Ein entsprechender Link zum Chatraum  wird dann auf der Startseite eingeblendet, um schnell zum Experten-Chatraum zu gelangen.Für die Chatteilnahme ist eine Registrierung auf crps-nrw.de notwendig.
Dies kann am Chatabend jederzeit nachgeholt werden. Bereits registrierte Personen brauchen sich nur mit ihren bekannten Daten an der Webseite anmelden.

Wir freuen uns besonders, einen Facharzt zum Thema CRPS im Chat begrüßen zu können. Er ist behandelnder Arzt in der ambulanten Schmerztherapie in der Uniklinik Köln:
Herr Dr. med. James A. Blunk
 (Bereichsleitender Oberarzt des Schmerzzentrums-
Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin 
Universitätsklinikum Köln (AöR))

Wir haben die Einladung auch an die Selbsthilfegruppe Bremen (bremen.sudeckselbsthilfe.eu) gegeben, so dass von dort sicherlich auch ein paar bekannte Personen am Chat teilnehmen werden.

Haben Sie mal einen Fachexperten-Chat verpasst? Kein Problem – lesen Sie die wichtigsten Fragen und Antworten anschliessend nach. Wir veröffentichen nach dem Chatabend das Protokoll.

Also viel Spass und Erfolg bei Chatabend!

Euer
Stefan
Sudeckselbsthilfe Nordrhein-Westfalen