Aktuelles zum Corona-Lockdown und Gruppentreffen

Aktuelle Regelungen in den Bundesländern

Corona
pixabay / Orna Wachman

In unsererem föderalistischen System gibt es in jedem Bundesland eigene Bund-Länder-Beschlüssen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Diese wurden aktuell überarbeitet und es gibt Länder, in denen Gruppentreffen unter Hygienemaßnahmen wieder möglich sind.

Letzte Aktualisierung: 19. Januar 2021 | Angaben ohne Gewähr

BundeslandErlaubnis von Gruppentreffen
(Stand)
QuelleDetaillierte Regelungen und Hygienevorschriften
Baden-WürttembergGruppentreffen nur in Ausnahmefällen möglich möglich (11.01.21)Sozialforum Tübingenwww.baden-wuerttemberg.de
BayernGruppentreffen mit maximal 5 Personen möglich, Ausgangssperre beachten (12.01.21)SeKo Bayernwww.seko-bayern.de
BerlinSelbsthilfegruppen dürfen sich unter bestimmten Bedingungen weiterhin treffen (15.01.21)SEKIS Berlin, www.sekis.dewww.berlin.de
Brandenburgregional verschieden (19.01.21)SEKIS Potsdam, REKIS Cottbuswww.brandenburg.de
BremenGruppentreffen unter Auflagen möglich (11.01.21)Netzwerk Selbsthilfe Bremen-Nordniedersachsenwww.netzwerk-selbsthilfe.com
HamburgGruppentreffen möglich (10.01.21)KISS Hamburgwww.kiss-hh.de
HessenGruppentreffen im Bereich Suchterkrankungen und psychische Erkrankungen möglich nach Genehmigung durch Gesundheitsamt/ Selbsthilfe-Kontaktstelle (11.01.21)LAG Hessen
Land Hessen
www.hessen.de
Mecklenburg-Vorpommernregional verschieden; Gruppentreffen unter Auflagen möglich, insbesondere zu Sucht und psych. Erkrankungen (19.01.21)KISS Schwerinwww.regierung-mv.de
Niedersachsenkeine Gruppentreffen möglich (10.01.21)Selbsthilfe-Büro Niedersachsenwww.selbsthilfe-buero.de

 
Nordrhein-Westfalenkeine Gruppentreffen möglich (11.01.21)KOSKON NRWwww.koskon.de
Rheinland-PfalzGruppentreffen möglich, wenn die Gruppen bestimmte Voraussetzungen erfüllen (08.01.21)LAG KISS Rheinland-Pfalzhttps://corona.rlp.de
Saarlandkeine Gruppentreffen möglich (13.01.21)KISS Saarlandwww.saarland.de
Sachsenregional unterschiedlich, kein grundsätzliches Verbot (13.01.21)LAKOS Sachsenwww.coronavirus.sachsen.de
Sachsen-Anhaltregional unterschiedlich; Gruppentreffen in Ausnahmen möglich (18.01.21)LAG Sachsen-Anhalthttps://coronavirus.sachsen-anhalt.de
Schleswig-Holsteinregional unterschiedlich (21.01.21)KIBIS Kielwww.schleswig-holstein.de
ThüringenGruppentreffen möglich (11.01.21)LaKoSTwww.selbsthilfe-thueringen.de

Quelle: NAKOS Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen.

Der Bundesverband zum Strengen Shutdown ab 16.12.2020

Wir haben eine Übersicht mit den wichtigsten Regelungen und Änderungen ab 16. Dezember erstellt.

Information
Auf das Bild klicken zum Vergrößern

Wir wünschen allen Betroffenen und Angehörigen ein etwas anderes aber dennoch besinnliches Weihnachtsfest und vor allem wenig Schmerzen.

Der Vorstand
CRPS Netzwerk gemeinsam stark.

Frohe Weihnachten

Das CRPS Netzwerk wünscht schmerzarme Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wir möchten uns bei allen Ehrenamtlichen recht herzlich für deren unermüdlichen Einsatz für unsere Gruppe bedanken. Weiterhin gilt unser Dank allen Spendern, die uns im Kampf gegen die seltene Erkrankung CRPS unterstützen.

WK vorne
WK hinten

Diese Weihnachtskarten haben wir ab sofort auch wieder in unserem Orange Ware Store. Entweder man bestellt sie als einzelne Karten (DIN lang, zweiseitig) oder bestellt sie komplett mit Porto. Dann kümmern wir uns um den Versand.

>>> Zu unserem Orange Ware Store


Das gilt an Weihnachten und Silvester

Zur Bekämpfung der Pandemie ist es jetzt besonders wichtig, Kontakte zu vermeiden. Bund und Länder haben die deutschlandweiten Regeln bis zum 10. Januar verlängert und ergänzt. Was gilt an Weihachten und Silvester? Ein Überblick.

(c) Bundesregierung

Bund-Länder-Beschluss: Weihnachten und Silvester

Private Zusammenkünfte sind weiterhin auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, jedoch in jedem Falle auf maximal 5 Personen zu beschränken (zzgl. Kinder bis 14 Jahre).

Weihnachten

  • Vom 24. bis 26. Dezember gilt: Im engsten Familienkreis können Treffen mit 4 über den eigenen Hausstand hinausgehenden Personen (zzgl. Kinder bis 14 Jahre)möglich sein, auch wenn dies mehr als zwei Hausstände oder 5 Personen über 14 Jahren bedeutet*.
  • Gottesdienste sind zulässig, wenn der Mindestabstand von 1,50 Metern gewahrt bleibt und Maskenpflicht auch am Platz gilt. Gemeindegesang ist untersagt. 

Am Silvester- und Neujahrstag gilt bundesweit ein An- und Versammlungsverbot.

  • Der Verkauf von Pyrotechnik vor Silvester wird verboten.
  • Vom Zünden von Silvesterfeuerwerk wird dringend abgeraten.

* Details regeln die Länder in Abhängigkeit von ihrem jeweiligen Infektionsgeschehen. 

Stand: 13.12.2020

Wiederaufnahme der Gruppentreffen der Ortsgruppe Ahaus

Da Stadtlohn das Otgerushaus der Pfarrgemeinde St. Otger im August wieder für Veranstaltungen und Gruppentreffen geöffnet hat, haben wir uns nach den langen Monaten des Lock-down entschlossen, am 9. Oktober 2020 wieder ein Gruppentreffen stattfinden zu lassen.

Gruppentreffen
Gruppentreffen in Ahaus Oktober 2020/1
Gruppentreffen
Gruppentreffen Ahaus Oktober 2020/2

Wir sehen uns in der Pflicht, die Gesundheit der Beteiligten zu schützen und diese nicht in Gefahr zu bringen. Dennoch sollte es uns möglich sein, das Gruppentreffen wieder aufzunehmen.

Wir haben ein Hygienekonzept für unsere Gruppentreffen entwickelt, das wie folgt aussieht:

  1. Wir haben den Gruppenraum gegen einen Konferenzraum getauscht – So konnte der Abstand zum Nächsten gewahrt werden
  2. Die Teilnahme am Treffen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich
  3. Durchgehende Maskenpflicht
  4. Händedesinfektion am Eingang zum Saal
  5. Wir sitzen an Tischen mit festen Plätzen, da keine Plätze getauscht werden sollen – So können wir auch den Abstand wahren
  6. Die Tische werden im Vorfeld von uns mit Flächendesinfektion gereinigt
  7. Es gibt keine Pause während des Treffens, damit die Anwesenden sich nicht mischen oder vor der Tür den Abstand nicht einhalten

Wir haben zwar während des Lock-Down den Kontakt zu den Betroffenen per Telefon, E-Mail, WhatsApp, verschiedenen Chaträumen in Microsoft Teams und Audio- und Videokopnferenzen aufrecht erhalten. Persönliche Begegnungen und persönlichen Austausch mit den Betroffenen kann es aber natürlich nicht ersetzen.

Das Feedback aller Beteiligten gab uns Recht. Selbsthilfe braucht persönliche Begegnungen und persönlichen Austausch.

Wir hatten diesmal keine Themen vorbereitet, sondern das Treffen offen gestaltet. Unter den besonderen Umständen und Maßnahmen war es ein gelungenes Gruppentreffen.

Es hat uns sehr gefreut, dass wir die Möglichkeit hatten, unser Treffen stattfinden zu lassen.

Corona verändert einfach alles!

Bitte bleibt weiterhin gesund!
#Corona #HaltetAbstand #Bleibtgesund #TragtMaske
#CRPSgehtallean #CRPSNetzwerk #CRPSOrangeDay #CRPSbehindert

Eure
Mona Gravermann & Birgit Höing
CRPS NRW
Ortsgruppe Ahaus

logo ahaus

CORONA Update: Gruppentreffen am 25.09.2020 in Köln fällt aus!

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

aufgrund der sich verschlechternden Lage in Sachen Covid-19-Pandemie wird das Gruppentreffen am 25.09.2020 in Köln, Evangelisches Krankenhaus ausfallen. Wir können in der Einrichtung nicht die Auflagen für Hygiene, Abstand und Desinfektion garantieren.

Möglicherweise werden wir einen Ersatztermin im Oktober in Köln anbieten. Bitte auch unsere Agenda beachten, in der alle Termine gemeldet werden: agenda.crps-netzwerk.org.

Das CRPS Netzwerk gemeinsam stark. ist aber auch während dieser schwierigen Zeiten für die Betroffenen da. So bieten wir Betreuung/Beratung über die verschiedenen Kommunikationswege an: E-Mail, Telefon, Chat (Webseiten), Chat (Soziale Netzwerke).

Wir bitten um Verständnis.

Euer Team
vom
CRPS NRW Köln e.V.