Systemische Komplikationen beim Complex Regional Pain Syndrome

Mit seinem Artikel „Systemic Complications of Complex Regional Pain Syndrome“ beschreibt der renommierte CRPS-Experte Robert J. Schwarzmann der Drexel University of Medicine in Philadelphia (seit dem letzten Sommer befindet er sich im Ruhestand) die möglichen Auswirkungen von CRPS auf alle Organe des Körpers.

In seinem Fazit schreibt Dr. Schwartzman:
Fast alle Organsysteme sind im Laufe des CRPS beteiligt. Bedeutende Fortschritte im Verständnis der Schmerzmechanismen sind erreicht worden, aber wenig ist bekannt über seine pleiotropen Einflüsse auf die inneren Organe, die häufig sehr verwirrend für diejenigen sind, die diese Patienten versorgen.

Link zum Artikel (englisch, PDF-Datei, 373KB)

(Quelle: http://file.scirp.org/pdf/NM20120300002_41190989.pdf)

Der Neurologe und CRPS-Spezialist Dr. Schwartzman hat über dreißig Jahre eine sehr große Anzahl von CRPS-Patienten behandelt. Die Übersetzung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Robert J. Schwartzmann. Zu allen (Fett) markierten Wörtern im Text gibt es im Glossar eine Erläuterung.

Link zur Übersetzung des Artikels (deutsch, PDF-Datei, 338KB)

(Quelle: CRPS-Info http://www.crps-info.de/viewtopic.php?f=37&t=2399)

5 Gedanken zu „Systemische Komplikationen beim Complex Regional Pain Syndrome#8220;

  1. Hallo,

    ich habe gerade den Artikel von Robert J. Schwarzmann gelesen, hat einer von Euch auch Beschwerden an anderen Extremitäten. Wenn ich das bei meinen Ärzten zur Sprache bringe tun die das immer als Zusammenhang ausschließen.

    Grüße

    Linsi

    • Also mein Arzt schließt einen Zusammenhang immer sofort und kategorisch aus. Schweung, Verfärbung und Schmerzen am anderen Fuß: „nein, das kann kein „gesprungenes“ CRPS sein. Das kommt vom Krückenlaufen.“
      Also ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
      Oder: Ich habe seit längerem sehr starke Zuckungen an Hönden und Füßen und wenn mein steifer Fuß zuckt, bringt dieses „Ausreißen“ höllische Schmerzen. „aber nein. da gibt es keinen Zusammenhang.“
      Und dabei ist mein behandelner Arzt, Spezialist für CRPS. 🙁

  2. Hallo Linsi,

    viele Betroffene machen genau die Erfahrungen, von denen Du berichtest.

    Warum so viele Ärzte nicht bereit scheinen, mal darüber nachzudenken, ob weitere Beschwerden in anderen Extremitäten oder Organen in direktem Zusammenhang mit unserer Erkrankung stehen bzw. ganz simpel gesagt, einfach zum Krankheitsbild dazugehören, eine Erklärung habe ich bis heute nicht dafür.

    Vielleicht liegt es daran, dass sie sich zu sehr an dem Wort „regional“ orientieren, und das Wort „komplexes“ einfach ignorieren.

    Druck doch den Artikel von Dr. Schwartzman aus und nimm ihn Deinem Arzt zum Lesen mit. In der Rubrik „Artikel zu CRPS“ findest Du eine ebenso interessante Studie mit dem Titel „Die Ausbreitung des komplexen regionalen Schmerzsyndroms: Kein zufälliger Prozess“, die würde ich ihm ebenfalls geben.

    Liebe Grüße
    Maddin

  3. Hallo Ihr,
    genau das ist auch meine Erfahrung was ihr da schreibt. Letztes Jahr bin ich mit dem linken Fuß umgeknickt und es war genauso wie an den Händen hinterher. Vor allem schmerzt der Fuß genau dann so schlimm wenn die Hände auch toben. Aber mein Doc meinte das wäre nur eine Bandverletzung und eben Arthrose im Sprunggelenk…. na was soll ich dazu sagen??
    Ich bin nur froh, daß die Beschwerden im Fuß nicht so heftig sind wie in den Händen. So kann ich immer noch laufen und das ist das Wichtigste daran.

    Auch diese ewige Erschöpfung die man empfindet ist mir nicht fremd. Ich habe mich in dem Bericht in vielen Dinge wiedergefunden muss ich sagen…..Leider erkennt auch das keiner wirklich an und man meint man wäre ja Rentner da würde das sowieso keine Rolle spielen.

    Man sollte sich nicht so anstellen. Was will man noch erwarten wenn man schon der Gesellschaft auf der Tasche liegt???? Nichts! Das Wort Lebensqualität ist sicher da nicht zu sehen und man sollte sich Beschäftigung suchen und eben das Beste draus machen… Nun gut versuche ich jeden Tag aufs Neue.
    Aber befriedigend ist es nicht einfach Beiseite gestellt zu werden und nicht mehr ernstgenommen werden. Leider habe ich es so erlebt und muss nun damit zurecht kommen.

    Ich hoffe bei euch geht es besser in der Hinsicht!
    Herzliche Grüße
    Internetti

  4. Hallo Ihr alle,

    heute möchte ich auch mal wieder kurz meine Meinung zu der ganzen Sache sagen. Nach nun mehr 7 Jahren
    habe ich die Hoffnung schon aufgegeben das ein Arzt dem Patienten glauben schenkt.
    Nebenwirkungen und aus einer Krankheit heraus sich einstellenende an anderen Gliedmaßen die bislang nicht betroffen waren und auch die wie @Internetti schreibt Lebensqualität spielen doch keine Rolle.

    Ich habe deshalb ja auch meine Einstellung zu einigen Dingen geändert und wünsche jetzt auch anderen Menschen sagen wir es mal so Schlechtigkeiten. Bislang sind ja zu meinem Erstaunen sogar schon einige in Erfüllung gegangen. Und jedem der uns CRPS-Patienten nicht glauben will oder möchte dem wünsche ich halt mal an einem Körperteil, möge er mal diese schönen und für ja nicht nachvollziehbaren Dinge bekommen.

    Bitte fast das nicht falsch auf, aber man macht bzw. treibt den Menschen ja zu solchen Sachen.

    Ich wünsche uns allen viele schmerzfreie und angenehme Stunden, Tage und Wochen, Monate …….. Mögen doch mal andere Leiden.

    Schöne Grüße
    Jürgen

Kommentare sind geschlossen.