Springen des CRPS

Hallo ich bin neu hier .

Habe seit September 2011 CRPS in der linken Hand.

Seit Januar 2014 habe ich schmerzen in der rechten Hand.

Ich hatte in einem Buch  gelesen, ( Hilfe bei CRPS ) dass es möglich ist das es ein springen geben kann und man das CRPS auf der rechten Hand bekommt.

Hat jemand so etwas schonmal gehört?

 

 

10 Gedanken zu „Springen des CRPS#8220;

  1. Hallo
    ja das gibt es leider. Bei mir ist es gesprungen sozusagen. Auf meine Arme und die andere Hand sowie im Bereich des Schulter und Schulterblattes. Der linke Fuß ist nach Umknicken auch nicht mehr so dolle, aber wenigstens kann ich noch laufen.
    Ich hoffe bei deiner Hand ist es nur Überlastung. Das kommt leider auch mit der Zeit wenn man zuviel macht.
    Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten.
    Herzliche Grüße
    Internetti

    • Auch Hallo,
      leider keine Überlastung.
      nach einem 3 Phasen röntgen hat man gesehen, dass mein rechter Zeigefinger betroffen ist.

  2. Hallo neuer, ohne Namen…..
    in der letzten zeit höre ich von immer mehr Betroffenen, dass sich die CRPS-Symptome auch an anderer Stelle bemerkbar machen und der Sudeck anscheinend „springt“.
    Dazu hatten wir bereits einen interessanten Artikel, zu finden über das Suchwor »springen« oder auch den nachfolgenden Link:

    https://nw.crps-netzwerk.org/cms/sehr-interessante-studie-die-ausbreitung-des-komplexen-regionalen-schmerzsyndroms-kein-zufalliger-prozess/

    Ich selbst beobachte seit kurzer Zeit leider auch Schwellung, Verfärbung, Schmerzen an meinem rechten Fuß. Nach Hinweis beim Besuch meines Arztes, sagte er nur lapidar, das wäre wohl durch die Überanstrengung des anderen Fußes. Dabei überanstrenge ich ihn im Rollstuhl nur wenig, nur manchmal auf Krücken….
    Mal sehen, wie sich das entwickelt.

    Gruß
    Stefan

    • Hallo
      nach einem 3 Phasen röntgen hat man gesehen, dass mein rechter Zeigefinger betroffen ist.
      Vielleicht solltest du auch mal so ein 3 Phasen röntgen machen lassen.
      da kann man feststellen ob ein Knochenbau vorliegt.

      Gruss Frank

  3. Hallo Ihr Beiden,
    ich denke das „Springen“ bzw. die Ausbreitung des CRPS gibt es öfter als man so denkt. Viele Ärzte winken ja nur ab, leider, diese Reaktion ist sicher auch aus der Hilflosigkeit geboren, Was sollen sie auch dagegen machen? Als ich damals das an der linken Hand bemerkte habe ich fast panisch reagiert und konnte nicht verstehen warum keiner was dagegen unternehmen will… Aber es gab ja nicht wirklich was-
    so musste ich am Ende einsehen, daß ich eben nur weitermachen kann und es nehmen wie es kommt.
    Ich kann aber sagen, daß die Schmerzen in der Ursprungsstelle heftiger sind wie auf der anderen Seite. Klar gibt es auch Tage wo es einen schier zum Wahnsinn treibt.
    Ich habe besonders an Wetterwechseln und Benutzung der Hände zu leiden. Dann kann ich nur sehen, daß ich soviel Ruhe wie möglich bekomme und viele Entspannungsübungen mache. Das hilft ein wenig.

    Im Moment ist es auch wieder fast unerträglich. Besonders der Tiefenschmerz ist bei mir sehr ausgeprägt.
    Allerdings habe ich in letzter Zeit einige Veränderungen bei den Händen/Armen bemerkt. Ich neige in letzter Zeit an vielen Krämpfen die aus dem Nichts kommen. Sie sind sehr schmerzhaft und die Muskulatur bleibt manchmal tagelang so verkrampft. Ich habe schon gesehen, daß ich meine Ernährung entsprechend ausgewogen habe, daran kann es also nicht liegen. Kennt das einer?
    Immerhin habe ich das CRPS nun sechs Jahre.

    LG Internetti

  4. Hallo Internetti und die anderen,

    bei mir ist es von der rechten Hand auf die linke Hand gesprungen. Danach wanderte es rechts bis zum Ellenbogen, links bis zur Schulter; links also an der zweiten Stelle ist es viel stärker als rechts, was wohl sehr ungewöhnlich ist. Aber es gibt nunmal nicht „das“ CRPS.

    Im Szintigramm hat man bei mir außer der Entzündung nie was gesehen. Doch die übrigen Symptome reichten für die Diagnose nach vielen Monaten dann aus, wertvolle Zeit die verloren ging.

    An der Erkrankung selber kann man nichts machen, aber ich probiere alles mögliche was helfen könnte. Natürlich bin ich oft schon frustriert gewesen, manchmal geht es mir dann doch für ne Zeit besser. Und das ist das Probieren wert.

    Internetti, ich drück dich mal.
    Wie geht es dir in deinem neuen Haus? Ich wage mich seit ein paar Wochen wieder in den Garten. Anschließend habe ich natürlich mehr Schmerzen, aber meiner Seele tut das soooo gut. Dann war es das wert.

    Liebe Grüße
    Marion

    • Moin alle zusammen,

      danke für die Antwort.
      Bei mir ist es die linke Hand und jetzt die rechte Hand aber nur der Zeigefinger, dass hat man diesmal bei einem Szintigramm festgestellt.
      Das Problem sind leider die Ärzte die man überzeugen muss etwas zu tun.
      Da ich in einer kleinen Stadt wohne ist es schlecht einen Arzt zu finden der sich mit der Krankheit auskennt.
      Nach langen suchen, habe ich einen guten in Ibbenbüren gefunden ( in der nähe von Osnabrück.
      Ich habe von ihm ein Qutenza Pflaster bekommen. (für die linke Hand)
      Meine Schmerzen haben sich um ein Viertel reduziert.
      Er kann mir das nicht so richtig glauben, dass ich nun auch in der rechten Hand CRPS bekomme.
      Er hat mich deswegen zum Szintigramm geschickt und man kann erkennen, dass der Zeigefinger betroffen ist.
      Mal sehen wie es weiter geht.

      LG an alle

  5. Hallo Marion.
    in dem neuen Haus ist es sehr sehr schön. Ach ja die Gartenarbeit. Ich versuche immer was zu machen wenn es einigermaßen geht. Es ist ja auch nicht mehr soviel wie in der Mietwohnung.
    Das habe ich hier alles gut angelegt und viele große Büsche und Bäume dazwischen und auch Bodendecker.
    Im Moment kann man ja eh nichts machen. Es regnet immer wieder und es ist alles klatschnass.
    So kann ich die Hände schonen, was auch nötig ist bei den Schmerzen.
    Trotzdem freue ich mich jedes Jahr wieder auf meinen Garten, denn es tut der Seele unheimlich gut.Schwere Sachen muss mein Männe machen.:o)

    Leider ist es wirklich so, daß man als Rentner nicht mehr viel bekommt. Ich habe viele Kissen mit Styroporkugeln drin, da lagern sich die Hände auch gut drauf. Ich habe dann auf dem Sofa eins links und eins rechts liegen. :o))) Auch im Bett habe ich extra zwei Handkissen. Das hilft wirklich alles etwas zu entlasten. Allerdings sind es immer Kissen mit einem weichen Samtbezug, die mit dem glatten Bezug sind zu elastisch und dann klappt es nicht mehr mit dem ruhigen lagern.Kann ich nur empfehlen.

    Euch allen einen guten Wochenstart!
    Herzliche Grüße
    Internetti

  6. Hallo Ihr und besonders hallo an internetti,

    ich habe mich hier eine Weile nicht blicken lassen, weil auch ich mal eine Auszeit von Krankengeschichten brauchte und sehen wollte, ob sich dann bei mir etwas ändert. Wirklich gebessert hat es sich nicht, aberr ich glaube, mittlerweile besser damit umgehen zu können. Aber auch nur abhängig von der Tagesform und ob ich genügend Zeit für mich hatte.

    Beim jährlichen Skifahren bin ich trotz allem viel ängstlicher und mag schon gar nicht mehr mit den anderen mitfahren Das bleib in deisem Jahr dann auch mehr oder weniger aus.
    Erst habe ich noch an einer Konfrenz teilgenommen, dann hab ich mir den fiebrigen Infekt meines Sohnes zugezogen und als ich schließlich fahren konnte gab es Surm und geschlossene Lifte.
    Am 3. Tag war es eigentlich ein sehr schöner Tag mit meinem Mann. aber am Tagesende bin ich ziemlich blöd gefallen und mit meinem verkanteten linken Ski im Hügel Schnee stecken geblieben und ich habe einen Satz nach vorne gemacht. Die Hände haben Gott sei Dank nichts abbekommen, aber der linke Ski ging nicht ab und ich habe den fiesen Ruck im Fußgelenk ziemlich gespürt.
    Immerhin konnte ich nach einer Std. mit Hilfe meines Mannes auf einem Ski zum Lift fahren und mit der Gondel ins Tal. Dank Skischuh war der Fuß ja ganz gut geschützt. Ich habe seitdem immer wieder Angst, dass es sich auf den Fuß überträgt, meine Freundin, die Ahnung davon hat, meint immer noch, es sei nicht wirklcih so, da bei mir das CRPS an der Hand ja durch die Verletzung des Nerven der li Hand ausgelöst wurde. Allerdings habe ich noch immer Beschwerden, Verdacht auf wiederholten Riß von 2 der Bänder am Fuß – ich war Freitag zum MRT…mal sehen, aber ich kann nur sagen, meine re Hand meckert immer wieder , v.a. wenn ich es am PC oder tab zu weit treibe, aber auch der Fuß weißt mittlerweile durchaus Symptome auf: die Haut verfärbt sich gefährlich dunkelblau und dunkelrot, es gibt diese fiesen Hitzeattaken, die eher einem fiesen Brennen ähnlich sind….
    Ich hoffe trotzdem sehr, dass die Bänder am heilen sind und der Fuß sich beruhigt. Ich bin mehrfach wieder umgeknickt, seit diesem Unfall Anfang Februar, kann nicht richtig laufen und auf der Stelle drehen ist die Hölle

  7. Hallo Kruemel,
    mensch du machst aber auch Sachen! Leider kann ich das nur bestätigen was du da schreibst. Mir ging es letztes Jahr so. Da bin ich umgeknickt mit dem linken Fuß. Seitdem habe ich immer mal wieder Probs damit und er schwillt auch immer mal an. Bei Therapien merke ich ganz genau das dort auch das CRPS gelandet ist. Meine Ergo hat immer versucht alles etwas zu lindern und dann meckert der Fuß anständig wenn man dran rummacht.
    So geht es aber einigermaßen wieder- laufen konnte ich gut ein halbes Jahr nicht mehr richtig. Zwischendurch konnte ich einfach nicht mehr auftreten und wäre am liebsten auf einem Bein gehüpft…. Schon komisch. Der Doc meinte damals vllt. wäre es ein knöcherner Abriss des Bandes gewesen, aber beim Rö-Bild war nichts zu sehen. Nur Arthrose konnte man erkennen…. naja das ist dann eher dem Alter geschuldet. Mittlerweile ist es so, daß ich in guten Zeiten richtig laufen kann und an schlechten eben den Schmerz spüren aber aushalten kann.

    Ich wünsch dir das es wirklich bald besser wird! Versuche mit Bandage zu laufen, damit du nicht immer umknickst! Ich weiss ich habe es auch probiert, aber leider habe ich den Druck nicht ausgehalten.
    Lass den Kopf nicht hängen! Ich drück die Daumen das es bald besser wird!!
    LG Internetti

Kommentare sind geschlossen.