Niemand ist alleine Krank

 

bildschirmfoto-2016-10-11-um-20-41-29

Wenn  ein  Mensch  erkrankt,  werden auch  die  Familienangehörigen  und Freunde  mit  der  neuen  Situation  und den  dazugehörenden  Belastungen konfrontiert.  Das  System  Familie versucht  diese  Belastungen aufzufangen,  kann  dabei  aber  an Grenzen  stoßen  und  die  Balance verlieren,  denn:  Termine  müssen  z.B. gemacht  und  Fahrdienste  organisiert werden,  Kinder  bzw.  Geschwisterkinder  müssen  versorgt  werden,  der Haushalt  muss  funktionieren,  die eigene  Arbeitsstelle  muss  ausgefüllt werden…

Und  dann  kommen  die  emotionalen Belastungen  hinzu:  Ängste,  auch  vor der Zukunft, Sorgen um den erkrankten Angehörigen,  Sorgen  um  die  Kinder  – all  das  verbunden  mit  dem  eigenen Bedürfnis,  eine  Stütze  für  die  anderen zu  sein.  Nicht  zuletzt  kommt  oft  die zunehmende  Isolation  dazu.  Es  bleibt keine  Zeit  mehr  für  Freunde  und Hobbies. Die  Belastungen  und  der  hohe Erwartungsdruck an sich selbst können bei  Angehörigen  zu  einer Überforderung  und  zum  eigenen Krankwerden führen.

Lassen auch sie sich helfen

Infos unter

Selbsthilfe-Kontaktstelle
Simeonstr. 19, 32423 Minden
0571/82802-17/-24
selbsthilfe-mi-lk@paritaet-nrw.org