Neuling aus Baden-Württemberg

Hallo zusammen,

freue mich sehr, dass es hier die Möglichkeit gibt, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen!!!

Mich selbst begleitet mein CRPS nun seit mehr als 4 Jahren im wahrsten Sinne des Wortes „Schritt für Schritt“ – betroffen ist mein rechtes Sprunggelenk.
Eine Odyssee an Ärzten, mit einigen Fehlbehandlungen haben zum jetzigen Zustand bzw. zur jetzigen Situation geführt.
Man versucht die Erkrankung in sein Leben zu integrieren, zu akzeptieren, aber die Schmerzen überwältigen einen doch immer wieder.

Daher bin ich auf der Suche nach gleichgesinnten, da ich doch immer wieder feststelle, dass es doch Unterschiede gibt zwischen einem CRPS an der Hand oder am Fuß???!!!
Zudem würde es mich interessieren, ob es hier noch jemand mit derselben Kombination an Krankheitsbildern gibt.
– CRPS
– Morbus Raynoud
– Morbus Köhler
– Spastiken im rechten OSG

????

Würde mich sehr über Antworten freuen.

Grüße

2 Gedanken zu „Neuling aus Baden-Württemberg#8220;

  1. Hallo,
    schön, das Du Dich getraut hast, hier zu schreiben. Ich mach das jetzt auch mal.
    Bei mir ist das CRPS seit drei Jahren im Knie. Das Bein ist komplett steif und wie bei Dir, schmerzt es bei jedem Schritt. Einen Raynaud habe ich auch, ist aber nicht weiter dramatisch und im Oberschenkel habe ich eine Dystonie. Auch das andere Knie macht Probleme. Und zuguterletzt komme ich aus dem selben Bundesland.:-)

    Grüße, tesa

  2. Hallo Yvonne,

    danke für deine Antwort!

    Wie kommst du im Alltag damit klar, dass einfach jeder Schritt weh tut und es nur ganz ganz wenige Momente gibt wo man schmerzfrei gehen kann???

    Mich würde interessieren, wie du mit den Schmerzen durch den CRPS und dann noch mit einer Dystonie im Alltag klar kommst?

    Ich selbst habe nach mehr als 4 Jahren momentan einfach keine Kraft mehr.
    Bin jetzt zum ersten mal für länger als zwei Wochen krankgeschrieben und unheimlich froh, endlich etwas Ruhe zu haben.
    Meine Verletzung ist direkt nach dem Studium passiert und ich hatte eigentlich keine andere Wahl als direkt arbeiten anzufangen. Meine Bewerbungen waren alle schon unterwegs und als mir dann auch noch durch Zufall mein Traumjob angeboten wurde habe ich einfach ja gesagt und gehofft das alles doch nicht so schlimm ist –> naja, zu dem Zeitpunkt wusste ich auch noch nicht das ich CRPS habe und noch schlimmer, dass ich fast 1 Jahr gegen eine Amputation kämpfen musste.
    Und so hat dann alles seinen Lauf genommen und momentan muss ich einfach so viele Medikamente nehmen, das mein Körper anfängt zu streiken.

    Wie lebst du damit?
    Vielleicht möchtest du ja einwenig darüber schreiben –> würde mich freuen!

    Grüße – Strubbel

Kommentare sind geschlossen.