Nachlese zum Gruppentreffen in Krefeld am 25.10.2019

logo krefeld

Nachdem der bisherige Veranstaltungsort in Krefeld-Linn nicht mehr verfügbar war und es ohnehin etwas besonders war, das Selbsthilfegruppentreffen in einer öffentlichen Gaststätte durchzuführen, musste das reguläre Gruppentreffen in Krefeld ausnahmsweise verschoben werden. Die Gruppe konnte die Leitung des Helios Klinikum schnell überzeugen, der Gruppe den Konferenzraum zur Verfügung zu stellen und zwar für alle kommenden Gruppentreffen. Von den Teilnehmern wurde der neue Gruppenraum auch sofort gut angenommen und es sammelten sich an diesem Freitag 19 Betroffene und Angehörige zum Ersatztermin.

Nach der Begrüßung durch den Gruppenleiter und seiner Stellvertreterin wurde auch das neueste ehrenamtliche Mitglied der Gruppe vorgestellt. In der Einladung wurde als einziges Thema der bevorstehende CTWO2019 am 04.11.2019 genannt. Die Krefelder Gruppe wird auch in diesem Jahr ein Informationsangebot im Helios Klinikum zum CTWO anbieten. Der neue Slogan des Netzwerks wurde geringfügig erweitert: „Krankheiten mag keiner, aber CRPS geht alle an – weil es jeder kriegen kann“. Hierfür wurde als kleiner Workshop die folgende Idee vorgestellt: Nachdem in den neuesten Medien des Netzwerks mittlerweile auch sog. „Schockbilder“ abgebildet sind, möchte die Gruppe zum CTWO Interessierte mit eher normalen Bildern von Betroffenen und verschiedenen kurzen Statements auf sich aufmerksam machen. Hierfür wurden die jeweils kurzen und witzigen Sätze in Sprechblasen geschrieben und dann von Betroffenen hochgehalten und fotografiert. Diese Statements und Bilder werden zum CTWO am Stand aufgehängt, um mehr Interessierte auf unsere Erkrankung aufmerksam zu machen und an den Stand zu holen.

Unter den Teilnehmern gab es auch einige neue Gesichter, für die die offene Fragerunde genau richtig kam. So konnten viele Informationen zu geeigneten Rehakliniken für CRPS gegeben werden. Weiterhin tauschten sich die Betroffenen über die Themen Autoumbau für am Bein Betroffene, langfristige Genehmigung für Leistungen außerhalb des Regelfalls, Antrag auf Schwerbehinderung, neuer ICD10-Diagnoseschlüssel für CRPS sowie über aktuelle Entwicklungen bei SCS-Systemen aus. Zum Abschluss berichtete der Vorstand des Bundesverbands kurz über das neue Programm von Werbeprämien für neu geworbene Mitglieder. Außerdem wurden den Anwesenden die diesjährigen bundesweiten Aktionen zum CTWO2019 aufgezählt, wozu auch erstmals die Beleuchtung eines öffentlichen Bauwerks (siehe auch Lighting Up for #2019: Lanxess-Arena in Köln) gehört. Hierzu laufen seitens der Gruppenleitung derzeit auch Gespräche mit dem KEV über Veranstaltungen in der Yayla-Arena Krefeld (vorm. Königpalast). Wir werden über die weiteren Entwicklungen natürlich hier berichten. Der offizielle eil wurde vor der bereits geschlossenen Kantine mit einem gemeinsamen Pizzaessen abgeschlossen und gerade mit den neuen Teilnehmern in Einzelgesprächen noch die eine oder andere offene Frage geklärt.

Der CTWO2019 in Krefeld am 04.11.2019 findet von 10.00 bis 16.00 Uhr im Atrium des Helios Klinikums, Lutherplatz 40, 47805 Krefeld statt. Alle weiteren Infos zum CTWO2019 gibt es unter ctwo.crps-netzwerk.org.

Das nächste Gruppentreffen in Krefeld findet aufgrund der Weihnachtsfeiertage 2019 erst im Januar 2020 statt. Wir geben die Termine in Kürze bekannt.