Kampagne „CRPS geht alle an – weil es jeder kriegen kann“

Der CRPS Bundesverband Deutschland e.V. hat seine erste eigene Kampagne gestartet. Unter dem neuen Slogan „CRPS geht alle an – weil es jeder kriegen kann“ sind alle angesprochen, sich für die weitere Bekanntmachung der seltenen Erkrankung CRPS einzusetzen. Mitmachen ist gefragt! Jeder kann ein Bild hochladen, welches als Kampagnenbanner auf unseren Webseiten und den sozialen Medien veröffentlicht wird. Angesprochen sind also nicht nur Betroffene, sondern natürlich auch Angehörige und jeder, der sich für uns einsetzen möchte. Eine bessere Bekanntheit der Erkrankung in der Gesellschaft führt zu einer besseren Anerkennung für Patienten durch Ärzte und Therapeuten und sollte die Erforschung der selten Erkrankung ankurbeln. Die markanten Kampagnenbanner werden in den sozialen Medien unter dem Hashtag #CRPSgehtallean geteilt.

Weitere Infos und Mitmach-Möglichkeit unter crps-geht-alle-an.de

Der Kampagnenbanner:

Kampagnenflyer
Der Flyer steht zum Dowload bereit und kann auch im Shop bestellt werden

8. Aktionstag gegen den Schmerz

Logo Aktionstag 2019

Jährlich, immer am ersten Dienstag im Juni, findet der „Aktionstag gegen den Schmerz“ statt.

Also:
Machen Sie mit am 4. Juni 2019, dem achten bundesweiten „Aktionstag gegen den Schmerz“.

Wir knüpfen damit an den großen Erfolg der letzten Aktionstage an.
Erneut können sich Schmerzpatienten und ihre Angehörigen gezielt über Behandlungsmöglichkeiten informieren und beraten lassen.

  • Schmerztherapeutische Einrichtungen in ganz Deutschland geben Ihnen Einblicke in die verschiedenen Methoden der Schmerzbehandlung.

  • Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. stellt Informationsmaterialien, u.a. für Patientinnen und Patienten aktuellen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten vor.

  • Hotline für Schmerzpatienten: Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 18 18 120 stehen am 4. Juni 2019 erneut zwischen 9:00 und 18:00 Uhr mehrere Dutzend renommierte Schmerzexperten aus ganz Deutschland für Fragen zur Verfügung.

Auch das CRPS Netzwerk – gemeinsam stark wird sich am Aktionstag beteiligen. Weitere Informationen zu Aktionen und Veranstaltungen folgen.

Weitere Informationen auf der Webseite der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

Die CRPS Selbsthilfegruppen aus NRW auf der Rehab 2019 in Karlsruhe

Die CRPS Selbsthilfegruppen aus NRW sind in diesem Jahr vom 16. – 18. Mai 2019 wieder mit einem Stand auf der Rehab in Karlsruhe vertreten. Zusammen mit anderen Landes- und Ortsgruppen des CRPS Netzwerk – gemeinsam stark werden wir Betroffene, Angehörige und Interessierte über unsere seltene Erkrankung, über Therapiemöglichkeiten und über die Selbsthilfe informieren.

Seit 1980 ist die REHAB Karlsruhe weltweit eine der größten und bedeutendsten Fachmessen für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion. Alle zwei Jahre kommen Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland nach Karlsruhe, um sich über aktuelle Trends der Rehatechnik Innovationen der Hilfsmittelindustrie und neue Therapiemöglichkeiten zu informieren sowie Weiterbildungsmöglichkeiten zu nutzen.

Weiteren Informationen zur Messe: www.rehab-karlsruhe.com/de/programm/

Rehab Logo

Giving Tuesday am 27.11.2018 – Verdoppelungsaktion auf gut-fuer-koeln-und-bonn.de

Liebe CRPS Betroffene und Angehörige, liebe Interessierte,
der CRPS Bundesverband Deutschland e.V. hat vor Kurzem zu Spenden aufgefrufen, da dieser ohne finanzielle Unterstützung nicht in dem Maße für die Betroffenen tätig werden kann, wie es notwendig wäre. Daher wurde u.a. über das Projekt „Gut für Köln und Bonn“ der Sparkasse KölnBonn eine Onlinespendenaktion gestartet.

Am 27.11.2018 ist wieder “Giving Tuesday” – die Sparkasse KölnBonn und wir sind mit unserem Projekt „CRPS eine Krankheit ohne Ausweg?“ dabei!

An dem „weltweiten Tag des Gebens“ findet ab 10 Uhr eine Verdoppelungsaktion auf gut-fuer-koeln-und-bonn.de statt, für die die Sparkasse KölnBonn 10.000 Euro zur Verfügung stellt, das heißt, für jede Spende wird der gleiche Betrag von der Sparkasse zur Verfügung gestellt.

Das Projekt ist ereichbar über den Link gut-fuer-koeln-und-bonn.de/projects/48158 oder über den Button am Ende dieser Email.

Wir hoffen, dass an diesem Tag viel gespendet wird und diese aussergewöhnliche Aktion vielfach genutzt wird.

Bitte gebt diese Information an Betroffene weiter, teilt sie in sozialen Netzwerken und mit Freunden und Kollegen. Wir bedanken uns für Eure Unterstützung.

Weihnachtszeit ist die Zeit des Schenkens – einfach mal was Gutes tun

SPENDENAUFRUF DES BUNDESVERBANDS:
GEMEINSAM GEGEN CRPS

CRPS-Erkrankte erleben täglich Rückschläge durch Krankenkassen und Behörden,
obwohl die Krankheit das Leben an sich schon in jeder Beziehung erschwert.
Die Krankenkassen/Behörden lehnen Anträge und notwendige Behandlungen ab, mit dem Hintergrund, dass Betroffene teilweise nicht in der Lage sind, die nötige Kraft aufzubringen und den Ablehnungen zu widersprechen.
Bei Ablehnung der Behandlungen besteht große Gefahr, dass ein unbehandelter CRPS chronisch wird. Bis heute gibt es keine Heilung für diese seltene Erkrankung. Das bedeutet ein Leben mit Dauerschmerzen und Funktionseinschränkungen der Extremitäten bis hin zur Schwerbehinderung.
Deshalb bittet der Bundesverband alle Bürgerinnen und Bürger um Spenden, um sich für die CRPS Betroffenen in Deutschland einsetzen zu können.

Eine Spende kann auch über die Plattform „Gut für Köln“ abgegeben werden.