Gruppenleitertreffen Kassel 2020 abgesagt/verschoben

Gruppenleitertreffen abgesagt

Das diesjährige bundesweite Gruppenleitertreffen in Kassel ist wegen der Corona-Epidemie abgesagt worden. Unsere Landesgruppe Hessen hofft nun, einen Ersatztermin zu finden.

Das Gruppenleitertreffen Kassel 2020 ist wegen der Corona-Situation abgesagt worden. Das teilte die Landesgruppe CRPS Hessen am Donnerstag mit. Das jährliche Austausch- und Strategietreffen sollte dort vom 21. bis 23. März stattfinden. Die Absage wurde nach Angaben der Gruppenleiterin in enger Abstimmung mit Bundesverband in Köln getroffen.

„Unsere Verpflichtungen, die weitere schnelle Verbreitung des Virus mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern, zwingen uns zur Absage“, sagte Marion-Sybille Burk, Leiterin der Landesgruppe in Weiterstadt in einer E-Mail an alle Beteiligten. Nun wird mit Hochdruck ein neuer Termin in diesem Jahr gesucht, um dieses wichtige Treffen aller Gruppenleiter*innen des CRPS Netzwerk gemeinsam stark. nachzuholen. „Natürlich weiss niemand, wie lange die Corona-Situation anhält und wie lange keine Veranstaltungen verboten bleiben. Wir werden über Neuigkeiten berichten.“, so Burk weiter.

Neues Jahr = neue Artikel im Shop

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

wir wünschen allen ein gutes neues Jahr mit Gesundheit und wenig Schmerzen.

Pünktlich zum neuen Jahr haben wir auch ein paar neue Artikel in unserem Shop, um die Bekanntheit von CRPS zu erhöhen.

Also gleich reinschauen und bestellen:
stores.crps-netzwerk.org

klappkarte
Lesezeichen oder zusammenklappbare Infokarte

Doppelte und zusammenklappbare Infokarte
Klapp-Visitenkarten quer 4/4 farbig (beidseitiger Druck), 300g folienkaschiert matt Format: 170x55cm bzw 85x55cm
Mit allen Kontaktdaten des CRPS Netzwerk gemeinsam stark.
sowie mit den aktuellen Diagnosekriterien für CRPS, sog. Budapestkriterien.

medikamentenplan
CRPS Netzwerk Medikamentenplan / Opioidausweis

Menschen, die dauerhaft auf Opioide bzw. Medikamente angewiesen sind, sollten einen Medikamentenplan bzw. Opioid-Ausweis mit sich führen. Im Medikamentenplan sind die Schmerzmedikamente, die Dosierung und die Einnahmedaten vermerkt. Neben einer schriftlichen Einnahmeanordnung können mit diesem Plan mitbehandelnde Ärzte über die Notwendigkeit der Opioide und die Art der Dosierung informiert werden. Die Vorlage des Medikamentenplans stellt in der Regel sicher, dass die Schmerztherapie auch in fremden Krankenhäusern, z.B. nach Unfällen oder bei Akuterkrankungen im Urlaub, fortgeführt und der Patient weiterhin schmerzmedikamentös versorgt wird.
Betroffene sollten ihren Medikamentenplan bzw. Opioid-Ausweis in der Brieftasche mit sich führen. Es ist unter Umständen notwendig, auch Angehörige oder Freunde über den Plan in Kenntnis zu setzen, damit das Dokument im Notfall dem fremden Arzt bzw. im Krankenhaus vorgelegt wird.
Auch für Patienten, die gegenüber Behörden ihre Fahrtauglichkeit nachweisen müssen, ist ein Medikamentenplan bzw. Opioid-Ausweis unerlässlich.
Format: 172 x 55 mm
300g hochwertiger Qualitätsdruck beidseitig folienkaschiert matt

ribbon
Paracord Schlüsselanhänger – orange Ribbon

Paracord-Anhänger mit Schlüsselring, Signalorange, 8,0 x 5,0 x 1,0 cm

Bekanntmachung

info

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

die CRPS NRW Duisburg Ortsgruppe steht ab sofort unter neuer Leitung.

Aus persönlichen Gründen haben die Gruppenleitung und die Stellvertretung Ihr Amt als Gruppenleitung mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Beide Personen sind daher kein Teil des CRPS Netzwerk gemeinsam stark. mehr.

Unsere Ortsgruppe CRPS NRW Duisburg besteht natürlich weiterhin und wir suchen eine neue Gruppenleitung (m/w/d). Wir werden wie bisher für alle Betroffenen und Angehörigen als Ansprechpartner da sein.

Erreichbar sind wir über die bekannte Rufnummer +49 (0)221 / 98 43 15 – 25 und über unsere CRPS Hotline unter +49 (0)221 / 98 43 15 0 sowie auch per Email unter duisburg@crps-netzwerk.org erreichbar.

Wir bitten um Verständnis.

CRPS Notfallausweis jetzt in mehreren Sprachen bestellbar

(c) CRPS Netzwerk gemeinsam stark.

Liebe Betroffene,

es hat ein wenig gedauert, aber nachdem unser neuer CRPS Notfallausweis so gut angenommen wurde, dauerte die Entwicklung neuer Sprachversionen etwas länger.

Ab sofort kann der CRPS Notfallausweis im Shop in den Sprachen Deutsch, Englisch und Niederländisch bestellt werden. Im Shop gibt es hierfür separate Artikel zur Auswahl der Sprachversion. Bitte bei der späteren Datenübermittlung, die gewünschte Sprache nochmals entsprechen der Bestellung angeben.

Euer CRPS NRW Köln e.V. Team

CRPS Awareness fördern – neuer Kombiartikel im Shop

Viele Betroffene beteiligen sich schon an der Verbreitung unserer Informationsmaterialien in Arzt- und Therapiepraxen. Bei der Fülle der Flyer dort gehen unsere Flyer aber schon mal unter, obwohl sie in der Farbe orange schon auffällig gestaltet sind. Manchmal sind unsere Flyer aber auch vergriffen und es kommen keine neuen hinzu.

Daher haben wir nun einen neuen Kombiartikel im Shop mit einem durchsichtigen Taymar(R) Prospektaufsteller, 25 Flyern vom CRPS Netzwerk oder vom Bundesverband und einem angebrachten Hinweis auf die Bestelladresse neuer Flyer („Alle Flyer weg“).

Der Aufsteller kann in unserem Shop zum Preis von 5,00 Euro bestellt werden. Es gibt den Artikel mit Flyern vom CRPS Netzwerk oder mit Flyern vom CRPS Bundesverband.

Print Friendly, PDF & EmailSeite ausdrucken