Pressemitteilung zu tausenden ungenutzten Impfdosen

press-camera-the-crowd
(c) pixabay

Covid-19-Impfungen auch in Hausarztpraxen ermöglichen und nicht genutzten Impfstoff impfwilligen Menschen anbieten.

Das CRPS Netzwerk gemeinsam stark. hat zur aktuellen Lage bei Covid-19-Impfungen eine Pressemitteilung herausgegeben.

>> Zur Pressemitteilung PDF-Dokument, 126 kB


Diese und andere Pressemiteilungen können in unserem Pressemitteilungsarchiv (Über uns | Pressemitteilungen) eingesehen werden.

>> Zum Pressemitteilungsarchiv

Aktuelles zum Corona-Lockdown und Gruppentreffen

Aktuelle Regelungen in den Bundesländern

Corona
pixabay / Orna Wachman

In unsererem föderalistischen System gibt es in jedem Bundesland eigene Bund-Länder-Beschlüssen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Diese wurden aktuell überarbeitet und es gibt Länder, in denen Gruppentreffen unter Hygienemaßnahmen wieder möglich sind.

Letzte Aktualisierung: 19. Januar 2021 | Angaben ohne Gewähr

BundeslandErlaubnis von Gruppentreffen
(Stand)
QuelleDetaillierte Regelungen und Hygienevorschriften
Baden-WürttembergGruppentreffen nur in Ausnahmefällen möglich möglich (11.01.21)Sozialforum Tübingenwww.baden-wuerttemberg.de
BayernGruppentreffen mit maximal 5 Personen möglich, Ausgangssperre beachten (12.01.21)SeKo Bayernwww.seko-bayern.de
BerlinSelbsthilfegruppen dürfen sich unter bestimmten Bedingungen weiterhin treffen (15.01.21)SEKIS Berlin, www.sekis.dewww.berlin.de
Brandenburgregional verschieden (19.01.21)SEKIS Potsdam, REKIS Cottbuswww.brandenburg.de
BremenGruppentreffen unter Auflagen möglich (11.01.21)Netzwerk Selbsthilfe Bremen-Nordniedersachsenwww.netzwerk-selbsthilfe.com
HamburgGruppentreffen möglich (10.01.21)KISS Hamburgwww.kiss-hh.de
HessenGruppentreffen im Bereich Suchterkrankungen und psychische Erkrankungen möglich nach Genehmigung durch Gesundheitsamt/ Selbsthilfe-Kontaktstelle (11.01.21)LAG Hessen
Land Hessen
www.hessen.de
Mecklenburg-Vorpommernregional verschieden; Gruppentreffen unter Auflagen möglich, insbesondere zu Sucht und psych. Erkrankungen (19.01.21)KISS Schwerinwww.regierung-mv.de
Niedersachsenkeine Gruppentreffen möglich (10.01.21)Selbsthilfe-Büro Niedersachsenwww.selbsthilfe-buero.de

 
Nordrhein-Westfalenkeine Gruppentreffen möglich (11.01.21)KOSKON NRWwww.koskon.de
Rheinland-PfalzGruppentreffen möglich, wenn die Gruppen bestimmte Voraussetzungen erfüllen (08.01.21)LAG KISS Rheinland-Pfalzhttps://corona.rlp.de
Saarlandkeine Gruppentreffen möglich (13.01.21)KISS Saarlandwww.saarland.de
Sachsenregional unterschiedlich, kein grundsätzliches Verbot (13.01.21)LAKOS Sachsenwww.coronavirus.sachsen.de
Sachsen-Anhaltregional unterschiedlich; Gruppentreffen in Ausnahmen möglich (18.01.21)LAG Sachsen-Anhalthttps://coronavirus.sachsen-anhalt.de
Schleswig-Holsteinregional unterschiedlich (21.01.21)KIBIS Kielwww.schleswig-holstein.de
ThüringenGruppentreffen möglich (11.01.21)LaKoSTwww.selbsthilfe-thueringen.de

Quelle: NAKOS Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen.

Der Bundesverband zum Strengen Shutdown ab 16.12.2020

Wir haben eine Übersicht mit den wichtigsten Regelungen und Änderungen ab 16. Dezember erstellt.

Information
Auf das Bild klicken zum Vergrößern

Wir wünschen allen Betroffenen und Angehörigen ein etwas anderes aber dennoch besinnliches Weihnachtsfest und vor allem wenig Schmerzen.

Der Vorstand
CRPS Netzwerk gemeinsam stark.

Dezember ist Spendenmonat

Koffer

Liebe Mitbetroffene, liebe Angehörige,

wir hoffen, Ihr habt bereits bei unserer Kampagne „CRPS geht alle an – weil es jeder kriegen kann“ mitgemacht. Wenn nicht, dann aber schnell: https://bit.ly/crpskampagne

Logo CGAA

Auch wir sind eine gemeinnützige Patientenorganisation und unsere Arbeit ist abhängig von Spenden.

Damit die Welt die schlimmste aber seltene Schmerzerkrankung kennenlernen kann und um noch mehr auf uns aufmerksam zu machen, läuft bei der Bank für Sozialwirtschaft eine Spendenaktion für unsere Kampagne und wir sind auf Eure Spenden angewiesen. Unser Ziel sind 3.000 Euro, um großflächig Ärzte, Kliniken und Therapeuten über CRPS aufzuklären.

NervEMBER

Adventszeit gleich Spendenzeit? Nach Auswertungen des Statistischen Bundesamts ist der Dezember der mit Abstand wichtigste Spendenmonat. In dieser Zeit kommen demnach rund 20 Prozent des jährlichen Spendenaufkommens zusammen.

Der Bundesverband bedankt sich im Namen aller Neu-Betroffenen und natürlich auch der teilweise langjährig chronisch Erkrankten.

Der Vorstand

BFS Button 14
QRcode

Dieser November ist der NervEMBER!

logo_nervember

Nach dem CTWO ist vor dem CTWO! SAVE THE DATE: 01-11-2021

Corona hält die Welt in Gefangenschaft und so haben wir uns entschieden, den CTWO 2020 auf das nächste Jahr zu verschieben.

Aber da unsere Erkrankung auch nicht bei Corona schläft, müssen wir weiterhin auf uns aufmerksam machen!

Daher ist dieser November der NervEMBER!

Tragt orange, tragt Orange Ware, teilt unsere Bilder und postet alles in den sozialen Netzwerken unter den Hashtags

#CRPSOrangeDay
#CTWO20
#ColorTheWorldOrange
#CRPSgehtallean
#NervEMBER
#CRPSNetzwerk

Hier unsere kurzen Momente zur Aufklärung über CRPS (a_spoonful_of_crps) zum Teilen:
https://bit.ly/ctwo20