Fragebogen zu alternativen Behandlungsmethoden

Liebe Betroffene, liebe Interessierte,

Studenten der HEC Paris arbeiten derzeit an einer Lösung, welche chronisch kranken Patienten den Zugang zu alternativen Behandlungswegen erleichtern soll. Sie sind der Überzeugung, dass es möglich ist, durch technologische Entwicklungen den Patienten mehr Information, Transparenz und Austauschwege zu ermöglichen. Durch Kommunikation mit Gleichgesinnten und Informationszugang zu alternativen Behandlungsmethoden (wie z.B. klinischen Studien) hoffen sie, den Patienten etwas von Ihrem Leidensdruck nehmen zu können. 

Um besser zu verstehen, was sich Patienten tatsächlich wünschen, und daraus eine optimale Lösung entwickeln zu können, führen sie eine Umfrage durch.

Link zur Umfrage

Für weitere Fragen stehen die Studenten der HEC Paris jederzeit zur Verfügung, weitere Informationen gibt es unter: www.newpatient.de/

Werbekampagne der SHK Köln

Nimm dein Leben in die Hand

(c) Der Paritätische

Landesweite Werbe-Kampagne der Krankenkassen/-verbändein Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Landesarbeitskreis der Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW

Am 24.1.2019 starteten die gesetzlichen Krankenkassen/-verbände gemeinsam mit der Selbsthilfe in NRW eine ganzjährige Außen-und Verkehrsmittel-Kampagne: von Aachen über Dortmund und Köln bis nach Münster, Paderborn und Höxter wird das Kampagnenmotiv ganzjährig im Wechsel auf diversen Werbeträgern im öffentlichen Raum präsent sein. Auf Großflächenplakaten, Seitenscheibenplakaten in Bussen und Straßenbahnen sowie auf Video-Flächen an Bahnhöfen und Bus-/Bahnstationen ist das ansprechende Werbemotiv zu sehen.Das Motto: „Nimm dein Leben in die Hand“ ist ein Aufruf an alle, die mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung leben und denen ein Austausch mit Menschen in der gleichen Situation helfen könnte. Mitder Kampagne sollen mehr Betroffene erreichtund ihnen mögliche Berührungsängste genommen werden. Darüber hinaus soll die Gesellschaft für das Thema sensibilisiert werden.ÖffentlichePlätzeund der Stadtverkehr, den Millionen von Bürgern regelmäßig nutzen, sind für ein erstes Aufmerksam werden bestens geeignet.„Wir begrüßen es sehr, dass die gesetzlichen Krankenkassen diese landesweite Aktion gemeinsam fördern und dabei mit den Selbsthilfe-Kontaktstellenzusammen gearbeitet haben“, sagt Cornelia Martini, die die Kölner Selbsthilfe-Kontaktstelle in dem Arbeitskreis vertreten hat. „Alleine hätte keine Selbsthilfe-Kontaktstelle ein solches Projekt stemmen können“. Interessierte finden Informationen zu Selbsthilfegruppen allgemein und zu konkreten Selbsthilfegruppen über folgende Internetseiten www.selbsthilfekoeln.de und www.selbsthilfe-in-nrw.de

Gesamte Presemitteilung ansehen, PDF, 140KB

Kampagnenmotiv gross ansehen, JPG, 969KB

Die CRPS Selbsthilfegruppen aus NRW auf der Rehab 2019 in Karlsruhe

Die CRPS Selbsthilfegruppen aus NRW sind in diesem Jahr vom 16. – 18. Mai 2019 wieder mit einem Stand auf der Rehab in Karlsruhe vertreten. Zusammen mit anderen Landes- und Ortsgruppen des CRPS Netzwerk – gemeinsam stark werden wir Betroffene, Angehörige und Interessierte über unsere seltene Erkrankung, über Therapiemöglichkeiten und über die Selbsthilfe informieren.

Seit 1980 ist die REHAB Karlsruhe weltweit eine der größten und bedeutendsten Fachmessen für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion. Alle zwei Jahre kommen Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland nach Karlsruhe, um sich über aktuelle Trends der Rehatechnik Innovationen der Hilfsmittelindustrie und neue Therapiemöglichkeiten zu informieren sowie Weiterbildungsmöglichkeiten zu nutzen.

Weiteren Informationen zur Messe: www.rehab-karlsruhe.com/de/programm/

Rehab Logo

CRPS NRW Duisburg veröffentlicht Gruppentreffentermine 2019

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

wir freuen uns, dass unsere Ortsgruppe „im Pott“ die neuen Gruppentreffentermine für 2019 veröffentlicht. Die Termine sind auf der Seite der Ortsgruppe crps-duisburg.de und in unseren Veranstaltungskalendern unter agenda.crps-nrw.de und agenda.crps-netzwerk.org zu finden. Dort werden auch alle anderen Gruppentreffen in NRW bzw. im geamten Bundesgebiet ausgewiesen.

Frohe Weihnachten

Das CRPS Netzwerk wünscht schmerzarme Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wir möchten uns bei allen Ehrenamtlichen recht herzlich für deren unermüdlichen Einsatz für unsere Gruppe bedanken. Weiterhin gilt unser Dank allen Spendern, die uns unterstützen im Kampf gegen die seltene Erkrankung CRPS.